Hauptmenü öffnen

Die mathieuschen Ungleichungen (englisch Mathieu’s inequalities) sind zwei klassische Ungleichungen, die dem mathematischen Teilgebiet der Analysis angehören. Sie sind nach dem französischen Mathematiker Émile Léonard Mathieu benannt.

Die mathieuschen Ungleichungen liefern eine untere und einer obere Abschätzung zu gewissen Reihen positiver Zahlen, von denen die obere von Mathieu im Jahre 1890 vermutet, aber nicht bewiesen wurde. Diese obere Abschätzung kommt in der Mathematischen Physik zum Tragen, wo mit ihrer Hilfe Reihenentwicklungen zur Lösung von Randwertaufgaben bei Elastizitätsuntersuchungen hergeleitet werden können.[1]

Der erste vollständige Beweis der von Mathieu vermuteten oberen Abschätzung wurde im Jahre 1952 durch den deutschen Mathematiker Lothar Berg geliefert. In der Folge wurden dazu zahlreiche Arbeiten verfasst, von denen die des ungarischen Mathematikers Endre Makai (1915–1987)[2] aus dem Jahre 1957 besondere Erwähnung verdient, da hier der Autor den ersten gänzlich elementaren Beweis der mathieuschen Vermutung vorlegte.[3][4]

FormulierungBearbeiten

Die mathieuschen Ungleichungen besagen:[5][6]

Für jede reelle Zahl   gelten die Abschätzungen
    .

BeweisskizzeBearbeiten

Der Beweis lässt sich nach Makai folgendermaßen skizzieren:[5][7]

Für jedes reelle   werden zwei unendliche Folgen   und   definiert, wobei für eine natürliche Zahl  

 

und

 

gesetzt seien.

Mittels algebraischer Umformungen ergeben sich

 

und entsprechend

    .

Nun bildet man die beiden zugehörigen Teleskopsummen und gewinnt so die Ungleichungskette

 

und daraus die behaupteten Abschätzungen.

AnmerkungBearbeiten

Noch in der Abhandlung des Jahres 1949 verwies der Mathematiker Kurt Schröder darauf, dass er die Richtigkeit der oberen mathieuschen Ungleichung nicht einsehen könne.[8]

Statt dessen bewies er die schwächere (für seine Zielsetzung aber ausreichende) Ungleichung

    .[9]

LiteraturBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. Kurt Schröder: Das Problem der eingespannten rechteckigen elastischen Platte. Math. Ann. 121, S. 247 ff, S. 258 ff
  2. Siehe Eintrag in der ungarischen Wikipedia!
  3. D. S. Mitrinović: Analytic Inequalities. 1970, S. 360–361, S. 392
  4. Vgl. Liste (Liste im MathSciNet)!
  5. a b E. Makai: On the inequality of Mathieu. Publ. Math. Debrecen 5 , S. 204–205
  6. Mitrinović, op. cit., S. 360
  7. Mitrinović, op. cit., S. 360–361
  8. Schröder, op. cit. S. 260
  9. Schröder, op. cit. S. 258