Hauptmenü öffnen

Massimo Dapporto

italienischer Filmschauspieler

Massimo Dapporto (* 8. August 1945 in Mailand) ist ein italienischer Filmschauspieler.

LebenBearbeiten

Er ist der Sohn des Filmschauspielers Carlo Dapporto und stand in vielen unterschiedlichen Fernseh- und Spielfilmen vor der Filmkamera. In Ich und der Duce aus dem Jahr 1985 verkörperte Dapporto Vittorio Mussolini.

Zweimal konnte Dapporto auch für Spielfilme über den römischen Kaiser Nero verpflichtet werden. In Nero (1977), einer jedoch mehr komisch angelegten Verfilmung stellte er einen christlichen Gefangenen dar, in Nero – Die dunkle Seite der Macht aus dem Jahr 2004 den römischen Kaiser Claudius.

Zu der auch im deutschsprachigen Raum bekanntesten Produktion zählt Die Kinderklinik, eine Miniserie (1993 und 1998) mit Katharina Böhm. Dapporto verkörperte darin Dr. Paolo Magri.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1979: Sbirro, la tua legge è lenta… la mia no!
  • 1987: Die Familie (La famiglia)
  • 1988: Die französische Cousine (Mignon è partita)
  • 1988: Vivaldi (Rouge Venise)
  • 1989: Zur Rache verdammt (Desamistade)
  • 1991: Ein einfacher Fall (Una storia semplice)
  • 1995: Für Ehre und Vaterland (Marciando nel buio)
  • 1998: Die Kinderklinik (Amico mio) (Fernseh-Miniserie)
  • 2004: Nero – Die dunkle Seite der Macht (Imperium: Nerone) (Fernsehfilm)
  • 2013: Il commissario Rex (Fernsehserie, eine Folge)

WeblinkBearbeiten