Martin Zbončák

tschechischer Fußballspieler

Martin Zbončák (* 21. Juli 1975 in Třinec) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Martin Zbončák
Personalia
Geburtstag 21. Juli 1975
Geburtsort TřinecTschechoslowakei
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1983–1995 SK Železárny Třinec
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995 SKP Znojmo
1996–2001 FC Stavo Artikel Brünn 122 (4)
2002 FC Slovan Liberec 29 (5)
2003 Sparta Prag 21 (1)
2004 Dynamo Moskau 14 (2)
2004–2005 Slavia Prag 31 (4)
2006–2007 FK Siad Most 39 (1)
2007 Iraklis Thessaloniki 11 (0)
2008 FC Hradec Králové 11 (0)
2008 FK Bohemians Prag 6 (0)
2009 → Fotbal Třinec (Leihe) 10 (0)
2009– FK Slavoj Vyšehrad
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1996 Tschechien U21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. Juli 2009

2 Stand: 7. Juli 2009

VereinskarriereBearbeiten

Zbončák spielte in seiner Jugend für den SK Železárny Třinec. Er absolvierte seinen Wehrdienst 1995 bei SKP Znojmo und wechselte anschließend zum FC Boby Brno, das später in Stavo Artikel Brno umbenannt wurde. Dort blieb der Mittelfeldspieler bis 2001 und absolvierte 122 Erstligaspiele, in denen er vier Tore schoss.

Anfang 2002 wurde Zbončák von Slovan Liberec verpflichtet, mit dem er im Mai 2002 tschechischer Meister wurde. Nach einem Jahr wechselte der Defensivspieler für 23 Millionen Kronen zu Sparta Prag. Anfangs spielte er regelmäßig, im Herbst 2003 saß er aber immer häufiger auf der Ersatzbank. Daraufhin ging er zu Dynamo Moskau in die russische Premjer-Liga. Nach einem halben Jahr kehrte Zbončák nach Tschechien zurück und schloss sich Slavia Prag an.

Nach anderthalb Jahren bei Slavia ging Zbončák Anfang 2006 zum FK Siad Most, wo er zu den wichtigsten Spielern der Mannschaft zählte und 2006/07 in nur zwei Begegnungen fehlte.

Im Juli 2007 wechselte der Tscheche zum zweiten Mal in seiner Laufbahn ins Ausland, er schloss sich dem griechischen Erstligist Iraklis Thessaloniki an. Nach einem Eigentümerwechsel im Januar 2008 wurde sein Vertrag aufgelöst. Anfang März unterschrieb er beim tschechischen Zweitligisten FC Hradec Králové. Schon Monate später wechselte Zbončák erneut den Verein und schloss sich zur Saison 2008/09 FK Bohemians Prag an.[1]

Im Februar 2009 wechselte Zbončák auf Leihbasis zum Zweitligisten Fotbal Třinec.[2] Nach mehreren Wochen ohne Verein schloss sich Zbončák im Oktober 2009 dem Drittligisten FK Slavoj Vyšehrad an.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Do Bohemians Praha přijde Kincl, možná Zbončák a cizinci fotbal.sport.cz vom 27. Juni 2008, zuletzt abgerufen am 28. Juni 2008, tschechisch
  2. Do Třince se po dlouhých letech vrací Martin Zbončák fm.denik.cz vom 17. Februar 2009, zuletzt abgerufen am 7. Juli 2009, tschechisch
  3. ČFL - Zbončák na Vyšehrad fotbalportal.cz vom 10. Oktober 2009. Abgerufen am 29. September 2010, tschechisch.