Martin Pulpit

tschechischer Fußballspieler und -trainer

Martin Pulpit (* 29. Januar 1967 in Prag) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Martin Pulpit
Martin-pulpit.png
Martin Pulpit 2007
Personalia
Geburtstag 29. Januar 1967
Geburtsort PragTschechoslowakei
Junioren
Jahre Station
1973–1979 TJ Horní Měcholupy
1979–1981 FC Bohemians Prag
1981–1985 Viktoria Žižkov
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1985–1987 TJ Dolní Počernice
1987–1988 Spolana Neratovice
1988–1990 Slavoj Vyšehrad
1990–1992 FC Bohemians Prag Jun.
1992–1995 ČKD Kompresory
1995–1996 FK Dobřejovice
Stationen als Trainer
Jahre Station
1985–1987 TJ Dolní Počernice (Jugend)
1988–1990 Slavoj Vyšehrad (Jugend)
1992–1995 ČKD Kompresory (Jugend)
1996–1998 Pelikán Děčín
1998–1999 FC Vítkovice
2000–2002 FK AS Pardubice
2002–2003 FK Mladá Boleslav
2004 SK Hradec Králové
2004–2005 Viktoria Pilsen
2006 FK AS Pardubice
2006–2007 FK Baník Sokolov
2007–2008 Sigma Olmütz
2010– FK Baník Most
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

SpielerkarriereBearbeiten

Martin Pulpit spielte in seiner Jugend für TJ Horní Měcholupy, FC Bohemians Prag und Viktoria Žižkov. Im Seniorenbereich trug er das Trikot zumeist kleinerer Prager Mannschaften, von 1990 bis 1992 spielte er für die zweite Mannschaft der Bohemians. Seine Karriere beendete er nach der Saison 1995/96 in Dobřejovice.

TrainerkarriereBearbeiten

Schon mit 18 Jahren begann Martin Pulpit, als Trainer zu arbeiten und trainierte die Jugendmannschaften von TJ Dolní Počernice, Slavoj Vyšehrad sowie ČKD Kompresory.

Seine erste Station im Seniorenbereich war von 1996 bis 1998 der Drittligist Pelikán Děčín. 1998/99 betreute er den Zweitligisten FC Vítkovice, wurde aber sechs Spiele vor Saisonende entlassen. Anschließend arbeitete Pulpit zwei Jahre in der Zweiten Liga beim FK AS Pardubice. Zur Rückrunde 2002/03 übernahm er in der gleichen Liga den FK Mladá Boleslav, verließ den Verein aber bereits nach einem halben Jahr. Anfang 2004 ersetzte er Vladimír Táborský als Trainer des SK Hradec Králové, wurde aber selbst nach acht Spielen entlassen. 2004/05 scheiterte er nur äußerst knapp mit Viktoria Pilsen am Aufstieg in die 1. Liga.

In der folgenden Saison arbeitete Pulpit erneut in Pardubice. Als der Verein im Sommer 2006 seine Zweitligalizenz an Baník Sokolov verkaufte, ging neben zahlreichen Spielern auch Martin Pulpit nach Sokolov, er führte die Mannschaft auf den sechsten Platz.

Im Juni 2007 unterschrieb er bei Sigma Olomouc einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Schon im April 2008 entschloss sich die Vereinsführung, Pulpit wieder zu entlassen.

Von Juli bis November 2009 arbeitete Pulpit als Sportdirektor beim polnischen Erstligisten Odra Wodzisław.[1] Ab 2010 trainiert Pulpit den tschechischen Zweitligisten FK Baník Most.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Pulpit nie jest już dyrektorem sportowym Odry. In: przegladligowy.com. 9. November 2009, abgerufen am 2. Dezember 2009 (polnisch).
  2. Uruguayský kouč Aňon opouští Most, druholigový tým povede Pulpit. In: fotbal.idnes.cz. 25. Dezember, abgerufen am 27. Dezember 2009 (tschechisch).