Hauptmenü öffnen

Marshfield (Massachusetts)

Ort im US-Bundesstaat Massachusetts

Marshfield (ursprünglich Rexham) ist eine nordamerikanische Hafenstadt und ein Touristikziel im County Plymouth im Marschland des Südosten vom US-Bundesstaates Massachusetts. Die Einwohnerzahl beträgt rund 25 000, wächst in Sommermonaten auf etwa 40 000.[1] Unter anderem wegen der in und um die Stadt vorhandenen ausgedehnten Badestrände, die nicht nur zum Schwimmen, sondern auch für andere Wassersportarten vielfach nutzbar sind.

Marshfield
Marshfield (Massachusetts)
Marshfield
Marshfield
Lage in Massachusetts
Basisdaten
Gründung: 1632 (Stadtrecht 1640)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Plymouth County
Koordinaten: 42° 6′ N, 70° 42′ WKoordinaten: 42° 6′ N, 70° 42′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 25.531 (Stand: 2014)
Postleitzahl: 02050
Vorwahl: +1 339, 781
FIPS: 25-38855
GNIS-ID: 0619470
Website: www.townofmarshfield.orgVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite
Bürgermeister: Rocco Longo (Town Administrator)

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile mit PostleitzahlenBearbeiten

  • Marshfield 02050
  • Brant Rock 02020
  • Ocean Bluff 02065
  • North Marshfield 02059
  • Marshfield Hills 02051
  • Green Harbor 02041

SträndeBearbeiten

Die Länge der öffentlichen Strände in Marshfield beträgt über 8 km. Im Einzelnen sind dies die zu Brant Rock/Ocean Bluff gehörenden Blackman's Point, Bluefish Cove, Brant Rock, Ocean Bluff, Rebar und Sunrise Beach sowie die in anderen Stadtteilen befindlichen Strände Rexham, Fieldston, Burke's und Green Harbor Beach.

Historische EreignisseBearbeiten

Am Marshfield gegenüberliegenden Nordhaken der Halbinsel Kap Cod, die die Kap Cod Bucht vom Atlantik trennt, befand sich die Indianersiedlung Meeshawn (in der Nähe der heutigen Stadt Provincetown). Dort landeten am 11. Novemberjul./ 21. November 1620greg. britische radikale Puritaner mit ihrem Segelschiff Mayflower an. Sie gründeten landeinwärts die Kolonie Plymouth.

Im Dezember 1773 fand aus Solidarität zu den Bostoner Protesten die Marshfield Tea Party statt.[2]

Von einer Station im Stadtteil Brant Rock strahlte das Team um Reginald Fessenden und Ernst Fredrik Werner Alexanderson an Weihnachten des Jahres 1906 die erste Hörfunksendung der Welt mittels eines Alexanderson-Alternator aus. (↑ Siehe auch Drahtlose Ausstrahlungen und Geschichte des Hörfunks)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. About Marshfield Veröffentlichung der Stadt Marshfield (Memento des Originals vom 25. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.townofmarshfield.org
  2. Cynthia Hagar Krusell und John J. Galluzzo: Marshfield, Images of America. Arcadia Publishing. Charleston, 2007. Seite 77. ISBN 978-07385-4572-1.