Mariusz Wiesiak

polnischer Straßenradrennfahrer

Mariusz Wiesiak (* 1. April 1981) ist ein polnischer Straßenradrennfahrer.

Mariusz Wiesiak gewann 2003 den Giro del Mendrisiotto und ein Teilstück bei dem Etappenrennen Polska-Ukraina. Ab der Saison 2004 fuhr er für die japanische Team Nippo. In seinem ersten Jahr dort gewann er jeweils eine Etappe bei Paths of King Nikola, Szlakiem Grodów Piastowskich und bei der Tour of Japan. 2005 war Wiesiak bei zwei Teilstücken der Tour du Cameroun erfolgreich. Außerdem gewann er den Memorial Sieminskiego und eine Etappe bei der Tour de Hokkaidō. In der Saison 2006 konnte er den Archer International Grand Prix und zwei Etappen bei der Tour de Hokkaido gewinnen. 2009 gewann er eine Etappe der Tour de Kumano und 2012 eine Etappe der Tour of Małopolska.

ErfolgeBearbeiten

2002
2003
2004
2005
2006
  • zwei Etappen Tour de Hokkaido
2009
2012

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten