Hauptmenü öffnen

Mario Tagliaferri

italienischer römisch-katholischer Bischof und Apostolischer Nuntius

LebenBearbeiten

Mario Tagliaferri empfing am 5. August 1950 die Priesterweihe. Papst Paul VI. ernannte ihn am 5. März 1970 zum Titularerzbischof von Formiae und bestellte ihn zum Apostolischen Pro-Nuntius in der Zentralafrikanischen Republik und Apostolischer Delegat in der Republik Kongo und im Tschad. Die Bischofsweihe spendete ihm am 7. Mai 1970 Kardinalstaatssekretär Jean-Marie Kardinal Villot; Mitkonsekratoren waren Erzbischof Sergio Pignedoli, Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, und der Bischof von Marsi, Vittorio Ottaviani.

1975 wurde er durch Paul VI. zum Apostolischen Pro-Nuntius in Kuba bestellt. Papst Johannes Paul II. bestellte ihn zum Nuntius in Peru (1978), Spanien (1985) und Frankreich (1995). 1999 verstarb er im Amt.

WeblinksBearbeiten