Marikina

philippinische Stadt

Marikina (Tagalog Lungsod ng Marikina, „Stadt von Marikina“), auch Englisch Marikina City, ist eine philippinische Component City im Norden der Hauptstadtregion Metro Manila. Nach dem Zensus von 2015 hatte Marikina 450.741 Einwohner, die in 16 Barangays lebten. Sie wird als Gemeinde der ersten Einkommensklasse auf den Philippinen und als hoch urbanisiert eingestuft.

Marikina
Lage von Marikina in der Provinz Metro Manila
Karte
Basisdaten
Region: Metro Manila
Provinz: Metro Manila
Barangays: 16
Distrikt: 2. Distrikt von Metro Manila
PSGC: 137402000
Einkommensklasse: 1. Einkommensklasse
Haushalte:
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 450.741
Zensus 1. August 2015
Bevölkerungsdichte: 20.945 Einwohner je km²
Fläche: 21,52 km²
Koordinaten: 14° 38′ N, 121° 6′ OKoordinaten: 14° 38′ N, 121° 6′ O
Postleitzahl: 1800
Geographische Lage auf den Philippinen
Marikina (Philippinen)
Marikina (14° 37′ 58,44″ N, 121° 5′ 55,68″O)
Marikina

GeographieBearbeiten

Marikinas Nachbargemeinden sind Quezon City im Westen und Norden, San Mateo im Nordosten, Antipolo City im Osten und Cainta und Pasig City im Süden. Die Topographie der Großstadt ist gekennzeichnet durch das Flachland im Südosten der zentralen Luzon Tiefebene und den gebirgigen Ausläufern der Sierra Madre im Nordosten.

SehenswertesBearbeiten

Das Marikina Shoe Museum, in dem eine Sammlung von 1500 Schuhen der Imelda Marcos ausgestellt ist. Durch dieses Museum ist die Stadt 1978 international bekannt geworden. Der Marikina Sports Complex, in dem bei den Südostasienspielen 2005 die Fußballspiele der Frauen ausgetragen wurden.

BaranggaysBearbeiten

  • Barangka
  • Concepcion Uno
  • Concepcion Dos
  • Fortune
  • Parang
  • Marikina Heights
  • Nangka
  • Santa Elena
  • Santo Niño
  • Tañong
  • Tumana
  • Jesus De La Peña
  • Malanday
  • Industrial Valley
  • San Roque
  • Calumpang

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten