Hauptmenü öffnen

Marie Gamillscheg

österreichische Autorin

Marie Gamillscheg (* 1992 in Graz[1]) ist eine österreichische Autorin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Marie Gamillscheg wuchs in Graz auf, wo sie die Jugend-Literatur-Werkstatt besuchte.[2] Nach der Matura studierte sie Germanistik und Transkulturelle Kommunikation mit Französisch und Russisch in Graz, später ging sie für ein Masterstudium Osteuropastudien an der Freien Universität nach Berlin.[3] 2016 nahm sie am 20. Klagenfurter Literaturkurs im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Preises teil. Literarische Arbeiten veröffentlichte sie unter anderem in den Zeitschriften Lichtungen und Edit, außerdem ist sie als freie Journalistin für Die Zeit und Zeit Campus tätig.[1]

Ihr Roman Alles was glänzt gelangte im Juni 2018 auf Platz fünf der ORF-Bestenliste[4], wurde mit dem mit 10.000 Euro dotierten Debütpreis des Österreichischen Buchpreises 2018 ausgezeichnet[5] und für den aspekte-Literaturpreis nominiert.[6]

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Publikationen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c orf.at: Marie Gamillscheg - Graz/Berlin - Bachmannpreis. Abgerufen am 7. September 2018.
  2. Kleine Zeitung: Steirerin des Tages: Subtiles Debüt im Schatten des Berg-Thrills. Artikel vom 4. Juli 2018, abgerufen am 7. September 2018.
  3. a b Literaturhaus Wien: Marie Gamillscheg. Abgerufen am 7. September 2018.
  4. orf.at: Die besten 10 im Juni 2018. Abgerufen am 7. September 2018.
  5. a b Kleine Zeitung: Österreichischer Buchpreis geht an Daniel Wisser, Debütpreis für Marie Gamillscheg. Artikel vom 5. November 2018, abgerufen am 5. November 2018.
  6. a b Marie Gamillscheg nominiert für aspekte-Literaturpreis. Abgerufen am 7. September 2018.