Maria Amalia von Brandenburg

Prinzessin von Brandenburg und durch Heirat Herzogin von Sachsen-Zeitz

Maria Amalia von Brandenburg (* 26. November 1670 in Cölln, heute zu Berlin; † 17. November 1739 auf Schloss Bertholdsburg in Schleusingen) war eine Prinzessin und Markgräfin von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern und durch Heirat Herzogin des kursächsischen Sekundogenitur-Fürstentums Sachsen-Zeitz.

Maria Amalia von Brandenburg, Herzogin von Sachsen-Zeitz
Maria Amalia

FamilieBearbeiten

Sie war die Tochter des „Großen Kurfürsten“ Friedrich Wilhelm von Brandenburg aus dessen zweiter Ehe mit Dorothea Sophie von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, Tochter des Herzogs Philipp von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg.

LebenBearbeiten

Als Herzogin besuchte sie 1709 den Wilhelmsbrunnen, dessen Ausbau als Badeort sie maßgeblich förderte.

Sie starb 69-jährig in der ehemaligen hennebergischen Residenzstadt Schleusingen, die sie nach dem Tod ihres Gemahls als Wittum erhalten hatte, und wurde auf Grund der Verbindung ihrer Tochter mit dem hessischen Fürstenhaus in der Fürstengruft der St. Martinskirche zu Kassel beigesetzt.

Ehe und NachkommenBearbeiten

In erster Ehe wurde sie am 20. August 1687 in Potsdam mit Erbprinz Karl zu Mecklenburg, Sohn des Herzogs Gustav Adolf, Herzog zu Mecklenburg und der Magdalena Sibylla von Schleswig-Holstein-Gottorf verheiratet. Am 15. März 1688 starb ihr Mann Karl an Blattern und ihr einziges gemeinsames Kind noch bei der Geburt.

In zweiter Ehe heiratete sie am 25. Juni 1689 in Potsdam Herzog Moritz Wilhelm von Sachsen-Zeitz, Sohn des Herzogs Moritz von Sachsen-Zeitz und der Dorothea Maria von Sachsen-Weimar, den sie um 21 Jahre überlebte. Aus der Verbindung gingen folgende Kinder hervor:

  • Friederich Wilhelm (* 26. März 1690 auf Schloss Moritzburg in Zeitz; † 15. Mai 1690 ebenda), Erbprinz von Sachsen-Zeitz
  • Dorothea Wilhelmine (* 20. März 1691 auf Schloss Moritzburg in Zeitz; † 17. März 1743 in Kassel), Prinzessin von Sachsen-Zeitz ⚭ (27. September 1717 in Zeitz) Wilhelm VIII., Landgraf von Hessen-Kassel
  • Karoline Amalie (* 24. Mai 1693 auf Schloss Moritzburg in Zeitz; 5. September 1694 ebenda), Prinzessin von Sachsen-Zeitz
  • Sofie Charlotte (* 25. April 1695 auf Schloss Moritzburg in Zeitz; 18. Juni 1696 ebenda), Prinzessin von Sachsen-Zeitz
  • Friedrich August (* 12. August 1700 auf Schloss Moritzburg in Zeitz; 17. Februar 1710 in Halle), Erbprinz von Sachsen-Zeitz

LiteraturBearbeiten

  • Johann Hübner: Drey hundert und drey und dreyßig Genealogische Tabellen, Nebst denen darzu gehörigen Genealogischen Fragen, ... Johann Friedrich Bleditsch, Leipzig 1708 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche – Tab. 171).
  • Christian Pönitz: Maria Amalia, Markgräfin von Brandenburg – Herzogin von Sachsen-Zeitz. In: Thomas Weiss (Hrsg.): Frauen im 18. Jahrhundert. Entdeckungen zu Lebensbildern in Museen und Archiven in Sachsen-Anhalt. Mitteldeutscher Verlag, Halle 2009, ISBN 978-3-89812-648-9, Seite 289–302.

WeblinksBearbeiten