Margaret (Sängerin)

polnische Popsängerin und Bloggerin
Margaret (2018)

Margaret (* 30. Juni 1991 in Stargard Szczeciński[1]; bürgerlicher Name Małgorzata Jamroży) ist eine polnische Popsängerin und Bloggerin.

BiografieBearbeiten

Erste Bekanntheit erlangte die Polin Małgorzata Jamroży im Netz durch einen eigenen Modeblog.[2][3] Ab 2011 zeigte sie sich im Netz auch als Sängerin und stellte auf einem YouTube-Kanal Coverversionen verschiedener Hits online.

Ihren Durchbruch hatte sie 2013 mit 21 Jahren als Sängerin. Universal hatte sie unter Vertrag genommen und der Regisseur Chris Marrs Piliero, der auch schon mit Britney Spears und Kesha gearbeitet hatte, inszenierte für ihre Debütsingle Thank You Very Much eine Nudistenparty. Trotz Verpixelung wurde das Video bei YouTube gesperrt, was ihr erst richtig Aufmerksamkeit bescherte. Nachdem das Video daraufhin bei Vimeo in kurzer Zeit über 100.000 Mal abgerufen wurde, gab auch YouTube das Video wieder frei.[4] In den folgenden Monaten wurde dort alleine das offizielle Video fast drei Millionen Mal angeklickt. Am 21. Juni erschien das Lied als Single und stieg in die deutschen Charts ein.

Im August 2014 erschien mit Add the Blonde ihr erstes Album.[5] Die Produzenten des Albums sind Joakim Buddee, Martin Eriksson und Ant Whiting.[6] Der Longplayer enthält 14 Tracks, darunter die Singles Wasted, Start a Fire, den offiziellen Song der 2014er Volley-Weltmeisterschaft der Männer, und Heartbeat.[7][8] Add the Blonde wurde in Polen mit Platin ausgezeichnet.[9]

Bei den renommierten MTV Europe Music Awards 2015 wurde sie als Best Polish Artist ausgezeichnet.[10]

Am 5. März 2016 nahm sie an der Sendung Krajowe Eliminacje 2016, dem polnischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2016 mit dem Lied Cool Me Down teil.[11] Sie belegte hinter Michał Szpak und vor Edyta Górniak mit 24,72 % aller abgegebenen Stimmen den zweiten Platz.[12]

Am 28. November 2017 wurde ihre Teilnahme am schwedischen ESC-Vorentscheid Melodifestivalen 2018 mit dem Lied In My Cabana bekanntgegeben.[13] Sie erreichte das Finale und belegte am Ende unter 28 Teilnehmern Platz 7.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[14]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  PL
2014 Add the Blonde PL8
 
Platin

(9 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 26. August 2014
Verkäufe: + 30.000
2015 Just the Two of Us PL28
 
Gold

(6 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 6. November 2015 (mit Matt Dusk)
Verkäufe: + 10.000
2017 Monkey Business PL8
(6 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2017

EPsBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[14]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  PL
2013 Add the Blonde PL50
(1 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2013

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[15]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  PL   DE   AT   SE
2013 Thank You Very Much
All I Need / Add the Blonde
DE41
(9 Wo.)DE
AT38
(4 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2013
Tell Me How Are Ya
All I Need / Add the Blonde
Erstveröffentlichung: 9. Juli 2013
2014 Wasted
Add the Blonde
PL6
(11 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2014
Start a Fire
All I Need / Add the Blonde
PL10
(3 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 21. August 2014
2015 Heartbeat
Add the Blonde
PL11
(7 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 23. Februar 2015
Just the Two of Us
Just the Two of Us
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2015
(mit Matt Dusk)
Deed I Do
Just the Two of Us
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2015
(mit Matt Dusk)
2016 Cool Me Down
Add the Blonde
PL4
 
×2
Doppelplatin

(7 Wo.)PL
SE36
 
Gold

(18 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2016
Verkäufe: + 60.000
Elephant
Add the Blonde
PL21
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016PL
Erstveröffentlichung: 27. August 2016
2017 Blue Vibes
Monkey Business
Erstveröffentlichung: 17. März 2017
What You Do
Monkey Business
PL14
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2017PL
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2017
Byle jak
Monkey Business
PL10
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2017PL
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 2017
2018 In My Cabana
PL6
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2018PL
SE8
(13 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2018
siebter Platz beim Melodifestivalen 2018
2019 Tempo
SE43
(6 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2019
Melodifestivalen 2019

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[15]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  PL
2015 Coraz bliżej święta PL32
(2 Wo.)PL
(feat. The Voice of Poland 2015 Finalists)
  • Moments (Małgorzata Jamroży & Otar Saralidze, 2011)
  • It Will Be Lovely Day (Małgorzata Jamroży & Paweł Lucewicz, 2012)
  • Spell of Rain (Małgorzata Jamroży & Paweł Lucewicz, 2012)

QuellenBearbeiten

  1. Małgorzata "Margaret" Jamroży z hitem "Thank You Very Much" pełnym golasów podbija Polskę i świat, na:temat
  2. Margaret "Thank You Very Much" (Video Premiere) (Memento des Originals vom 26. März 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.josepvinaixa.com, Josepvinaixa, 19. März 2013
  3. Thank You Very Much: Margaret, (Interview), Marlen Stahlhuth, District MTV, 16. Mai 2013
  4. Margaret veröffentlicht Debüt-Single "Thank You Very Much" (Memento des Originals vom 21. Mai 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musikmarkt.de, Musikmarkt, 16. Juni 2013
  5. Margaret – Add The Blonde
  6. Add the Blonde. Już dziś premiera debiutanckiej płyty Margaret
  7. Margaret “Start a Fire” (Memento des Originals vom 22. September 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.josepvinaixa.com
  8. Margaret “Heartbeat” (Memento des Originals vom 14. Juni 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.josepvinaixa.com
  9. Platynowe płyty CD (przyznane w 2016 roku)
  10. Mamy zwycięzcę EMA w kategorii Najlepszy polski artysta!
  11. [1]
  12. Live-Blog Polen: Langhaariges Drama stürzt haushohe Favoritinnen
  13. SVT gibt Teilnehmer am Melodifestivalen 2018 bekannt
  14. a b Chartquellen: Sprzedaż w okresie 01.09.2014 - 07.09.2014 (Polnisch) OLiS. Abgerufen am 12. September 2014.
    Sprzedaż w okresie 13.11.2015 - 19.11.2015 (Polnisch) OLiS. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
    Sprzedaż w okresie 02.06.2017 - 08.06.2017 (Polnisch) OLiS. Abgerufen am 1. März 2018.
    Sprzedaż w okresie 05.08.2013 - 11.08.2013 (Polnisch) OLiS. Abgerufen am 19. August 2013.
  15. a b Chartquellen:

WeblinksBearbeiten

Commons: Margaret – Sammlung von Bildern