Hauptmenü öffnen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Historie und hergestellte Produkte nur angerissen, Bedeutung, Größe, Umsatz, MA-Zahl, Leitung fehlt völlig.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Завод ім. В. О. Малишева
Sawod im. W. O. Malyschewa

Logo
Rechtsform Staatsbetrieb
Gründung 1895
Sitz Charkiw, Ukraine
Leitung Generaldirektor Oleksandr Chlan
Branche Maschinenbau und Rüstungsindustrie
Website www.malyshevplant.com

Das Malyschew-Werk (ukrainisch Завод ім. В. О. Малишева, dt. Transkription: Sawod im. W. O. Malyschewa, russisch Завод имени Малышева) ist ein Maschinenbau- und Rüstungsbetrieb in der ukrainischen Stadt Charkiw.

Die Fabrik wurde im Jahr 1895 als Charkower Lokomotivwerk (russisch Харьковский паровозостроительный завод, kurz ХПЗ, im Deutschen auch Lokomotivfabrik Charkow[1]) gegründet und bestand unter diesem Namen bis 1922. In diesem Jahr wurde sie in Charkower Lokomotivwerk namens Komintern (russisch meist kurz als ХПЗ имени Коминтерна bezeichnet) umbenannt. Das Werk erhielt 1939, als Rüstungsgüterbetrieb, den Decknamen Maschinenbauwerk Nr. 183 und wurde 1941 aufgrund des Russlandfeldzugs der Wehrmacht nach Nischni Tagil in den Ural verlagert.[2][3] Erst seit 1957 ist es nach Wjatscheslaw Malyschew benannt.

Neben zahlreichen Baumustern von Lokomotiven, Traktoren und Panzern produzierte das Werk auch das Schneefahrzeug Charkowtschanka.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Malyschew-Werk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte: Nachrichten. Ausgaben 120–128, 1994.
  2. Webseite der Stadt Charkiw mit Hintergründen zum Werk (russisch)
  3. Webseite zum Artillerieschlepper Woroschilowez mit Randbemerkungen zum Herstellerwerk (russisch)

Koordinaten: 49° 58′ 1″ N, 36° 16′ 37″ O