Hauptmenü öffnen

Lynn Kanuka-Williams

kanadische Mittel- und Langstreckenläuferin

Lynn Kanuka-Williams (geborene Kanuka; * 11. Juli 1960 in Regina) ist eine ehemalige kanadische Mittel- und Langstreckenläuferin.

KarriereBearbeiten

Ihren größten sportlichen Erfolg feierte sie mit dem Gewinn der Bronzemedaille im 3000-Meter-Lauf bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles. Sie erreichte das Ziel in 8:42,14 min hinter Maricica Puică (8:35,96 min) und Wendy Sly (8:39,47 min). Dieses Rennen blieb dem Publikum vor allem in Erinnerung wegen des Sturzes der favorisierten US-Amerikanerin Mary Decker nach einer Kollision mit Zola Budd.

1986 siegte Williams bei den Commonwealth Games in Edinburgh im 3000-Meter-Lauf. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul erreichte sie über 3000 m den achten Platz und im 1500-Meter-Lauf den fünften Platz. Darüber hinaus wurde sie fünfmal kanadische Meisterin, viermal im 3000-Meter-Lauf (1983, 1984, 1986, 1987) und einmal im 1500-Meter-Lauf (1988).[1] Im Straßenlauf war sie als dreimalige Siegerin des Vancouver Sun Run erfolgreich (1987–1989).

Lynn Williams ist 1,53 m groß und wog zu Wettkampfzeiten 48 kg. Sie war mit dem ehemaligen Langstreckenläufer und Olympiateilnehmer Paul Williams verheiratet.

BestleistungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. gbrathletics.com: Canadian Championships