Lubomír Jančařík

tschechischer Tischtennisspieler
Lubomír Jančařík Tischtennisspieler
Nation: TschechienTschechien Tschechien
Geburtsdatum: 17. August 1987
Geburtsort: Hodonín
Größe: 193 cm
Gewicht: 83 kg
Spielhand: Rechts
Spielweise: Shakehand
Aktueller Weltranglistenplatz: 68 Vorlage:Infobox Tischtennisspieler/Wartung/Lokaler Wert
Bester Weltranglistenplatz: 66 (Juni 2016)
Vereine als Aktive(r):
2006–2007 TschechienTschechien SF SKK El Nino Prag
2007 TschechienTschechien Robotu Mokré Lazce
2010–2011 TschechienTschechien Locomotive Vršovice Aquecon
2011 TschechienTschechien Sokol Králův Dvůr
2013–2014 DeutschlandDeutschland TTC Zugbrücke Grenzau
–2017 FrankreichFrankreich Saint Denis
2017 DeutschlandDeutschland Post SV Mühlhausen
Letzte Aktualisierung der Infobox: 9. August 2019

Lubomír Jančařík (* 17. August 1987 in Hodonín) ist ein tschechischer Tischtennisspieler. Er nahm im Einzel an den Olympischen Sommerspielen 2016 teil. Seit der Saison 2017/2018 spielt er für den Bundesligisten Post SV Mühlhausen.

Bereits in der Saison 2013/14 trat er mit dem TTC Grenzau in der Bundesliga an.[1] Nach einem Zwischenspiel beim französischen Verein Saint Denis wurde er 2017 vom Post SV Mühlhausen verpflichtet.[2]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 verlor er im Einzel bereits in der ersten Runde gegen Zohid Kenjayev (Usbekistan) mit 2:4.

Wesentlichen Anteil an seiner Spielstärke hatten die Trainer Tomáš Demek und Jiří Řežáb.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weggang aus Grenzau, Zeitschrift tischtennis, 2014/8 Seite 12
  2. Saint Denis nach Mühlhausen, Zeitschrift tischtennis, 2017/8 Seite 15