Louis Henri Marie Ferrand

französischer Geistlicher, Erzbischof von Tours
(Weitergeleitet von Louis Ferrand)

Louis Henri Marie Ferrand (* 1. Januar 1906 in Loches; † 9. Mai 2003) war Erzbischof von Tours.

LebenBearbeiten

Ferrand empfing am 1. September 1929 die Priesterweihe durch den Erzbischof von Tours Albert Nègre.

Papst Pius XII. ernannte ihn am 11. Januar 1954 zum Bischof von Saint-Jean-de-Maurienne. Der neue Erzbischof von Tours, Louis-Joseph Gaillard, spendete ihm am 24. Februar desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Gabriel-Marie Garrone, Koadjutorerzbischof von Toulouse, und Auguste-Léon-Alexis Cesbron, Bischof von Annecy.

Der Papst ernannte ihn am 17. April 1956 zum Titularerzbischof von Cyrrhus und Koadjutorerzbischof von Tours. Nach dem Tod Louis-Joseph Gaillards folgte er diesem am 28. Oktober 1956 als Erzbischof von Tours nach. Er nahm an allen Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils teil. Am 9. September 1980 nahm Papst Johannes Paul II. seinen altersbedingten Rücktritt an.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Louis-Joseph GaillardErzbischof von Tours
1956–1980
Jean Marcel Honoré
Frédéric DucBischof von Saint-Jean-de-Maurienne
1954–1956
Joël-André-Jean-Marie Bellec