Logikschaltung

Verschaltung elektronischer Bauteile, die eine digitale Logik auf Basis der Booleschen Algebra umsetzt
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
QS-Informatik
Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)

Eine Logikschaltung ist eine Verschaltung elektronischer Bauteile, die eine digitale Logik auf Basis der Booleschen Algebra umsetzt. Unterschieden werden Kombinatorische Schaltungen, die eine Boolesche Funktion implementieren (wie ein Logikgatter), von Schaltnetzwerken, die eine Rückkopplung und damit einen (internen) Zustand besitzen; Schaltnetzwerke sind Implementierungen von endlichen Automaten, beispielsweise gemäß dem Medvedev-Automaten-Schema oder dem Schema der Moore-Automaten oder der Mealy-Automaten.