Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Llewellyn Reichman

deutsche Schauspielerin

Llewellyn Reichman (* 27. Juli 1993[1] in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Bekannt wurde Reichmann durch ihre Hauptrolle als Jorinde in der Neuverfilmung des Märchens Jorinde und Joringel, die am 25. Dezember 2011 vom RBB im Rahmen der ARD-Sendereihe „Sechs auf einen Streich“ ausgestrahlt wurde. Reichman begann ihre Karriere auf der Theaterbühne im HAU3 und spielte danach auf der Victor Harbor School in Australien sowie dem P14 an der Volksbühne. Sie spielt darüber hinaus Querflöte und betreibt Jazz Dance und Yoga.[1] Sie lebt in Berlin.

FilmografieBearbeiten

  • 2006: Ein Tag im Rollstuhl
  • 2011: Jorinde und Joringel
  • 2012: Letzte Spur Berlin
  • 2012: Fünfsechstel (Kurzfilm)
  • 2016: Frau Pfarrer & Herr Priester

TheaterBearbeiten

  • 2008: Vom süßen Jenseits, HAU3
  • 2008: Romeo and Juliet, Victor Harbor School Australien
  • 2009: Samstagnachtfieber
  • 2009: Die Oriestie, P14 an der Volksbühne
  • 2009: The Poor Maiden Monsters
  • 2010: Regierungsfreundliche Schauspiele, P14 an der Volksbühne
  • 2010: Blaubart, Hoffnung der Frauen
  • 2010: Pension Schöller. L´Explosion De La Coeur, P14 an der Volksbühne
  • 2014: Der neue Menoza (Donna Diana), Volksbühne am Rosa-Luxemburgplatz
  • 2014/15: Fabian - Der Gang vor die Hunde. Schaubühne Berlin
  • 2016: Die Satanischen Verse, Staatstheater Hessen Wiesbaden

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2006 1. Preis „Jugend musiziert“ im Regionalwettbewerb (Querflöte)
  • 2008 Drama Subjekt Award 2008 der Victor Harbor High School Australien

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten