Liste der Mitglieder der Sächsischen Volkskammer

Wikimedia-Liste

Diese Liste gibt einen Überblick über die Mitglieder der Sächsischen Volkskammer in der Weimarer Republik.

Die Wahlen zur Sächsischen Volkskammer fanden am 2. Februar 1919 statt. Die Kammer bestand vom 25. Februar 1919 bis zum 4. November 1920.

Zusammensetzung Bearbeiten

Fraktion Sitze
SPD 42
DDP 22
USPD 15
DNVP 13
DVP 04
gesamt 96

Präsidium Bearbeiten

Fraktionsvorsitzende Bearbeiten

Abgeordnete Bearbeiten

Name Fraktion Anmerkungen
Max Adler DNVP Abgeordneter ab dem 23. Juni 1920
Gotthold Anders DVP Abgeordneter ab dem 4. November 1919
Arthur Arzt SPD
Hermann Barge DDP
Paul Barthel USPD Abgeordneter ab dem 3. Februar 1920
Hermann Bauer SPD
Heinrich Beda DDP Niederlegung des Mandats am 7. Januar 1920 aus gesundheitlichen Gründen
Fritz Berndt DDP Abgeordneter ab dem 6. Oktober 1919
Moritz Beutler DNVP
Bernhard Blüher DVP
Ernst Braune SPD
Georg Brost DNVP Niederlegung des Mandats am 8. Juni 1920 aus beruflichen Gründen
Albrecht Bühring USPD
Ernst Castan SPD
Bernhard Claus DDP
Karl Demmler SPD Alterspräsident
Arthur Dennhardt USPD
Reinhard Dietel DDP
Karl Heinrich Drescher SPD
Hugo Dressel USPD Niederlegung des Mandats am 10. Oktober 1920 wegen Umzugs nach Berlin
August Eckardt DNVP
Julius Eggert SPD
Oskar Endler SPD
Emil Engelmann DNVP
Alfred Fellisch SPD
Emil Fiedler USPD Niederlegung des Mandats am 20. April 1920
Hermann Fischer USPD
Hermann Fleißner USPD
Julius Fräßdorf SPD
Anna Geyer USPD Niederlegung des Mandats am 6. Oktober 1919 aus privaten Gründen
Gustav Wilhelm Göldner SPD Abgeordneter ab dem 19. Mai 1919
Georg Graupe SPD
Ernst Grenz SPD
Oscar Günther DDP
Oskar Günther SPD
Kurt Harter DNVP
Richard Hartmann DDP
Max Heldt SPD
Johannes Hofmann DNVP
Richard Illge SPD
Paul Jochen DDP
Fritz Kaiser DVP
Bruno Kirchhof SPD
Erich Klühs DDP Niederlegung des Mandats am 20. April 1920 aus gesundheitlichen Gründen
Walter Koch DVP Niederlegung des Mandats am 6. Oktober 1919 aus beruflichen Gründen
Otto Koch DDP
Heinrich Kraft DDP Niederlegung des Mandats am 6. Oktober 1919 aus gesundheitlichen Gründen
Emil Krahner USPD Abgeordneter ab dem 25. November 1919
Robert Krause SPD
Max Manilius Krauße SPD
Eduard Kruspe DDP
Otto Kühn SPD
Heinrich Lange SPD Niederlegung des Mandats am 11. Februar 1920 aus beruflichen Gründen
Albin Langer SPD
Max Langhammer DDP
Max Lehnig DNVP
Curt Leistner SPD
Arno Leithold DNVP
Hermann Liebmann USPD
Gustav Hermann Linke SPD
Richard Lipinski USPD
Theodor Mehnert SPD
Bernhard Menke USPD
Emil Menke-Glückert DDP
Peter Ernst Möller SPD
Max Mucker USPD
Hermann Müller USPD
Max Müller SPD
Robert Müller SPD
Gustav Neuring SPD am 12. April 1919 ermordet
Konrad Niethammer DVP
August Emil Nitzsche SPD
Emil Nitzschke DDP
Albert Posern DDP
Erich Rammelsberg DNVP
Peter Reinhold DDP
Franz Rendtorff DNVP
Johann Friedrich Roth DDP
Karl Ryssel USPD
Hugo Sachse USPD Abgeordneter ab dem 26. Oktober 1920
Julie Salinger DDP
Ernst Schäfer USPD Niederlegung des Mandats am 15. Januar 1920 aus beruflichen Gründen
Otto Schembor SPD
Oskar Scherffig SPD
Hermann Schiersand DDP
Emil Schleicher SPD
Gustav Schmidt SPD
Oswin Schmidt DNVP
Karl Schnirch USPD Abgeordneter ab dem 21. April 1920
Georg Schulze DDP
Ernst Schwager DDP
Albert Schwarz SPD
Karl Sindermann SPD
Adolf Spindler SPD Abgeordneter ab dem 9. März 1920
Alexander Tunger USPD
Karl Otto Uhlig SPD
Else Ulich-Beil DDP Abgeordnete ab dem 4. Februar 1920
Eduard Wagner DNVP
Helene Wagner SPD
Ernst Weiß DDP
August Wilde SPD
Max Winkler SPD
Robert Wirth SPD
Erich Wulffen DDP Abgeordneter ab dem 20. April 1920
Otto Ziller DNVP
Otto Zimmer SPD
Gustav Zwahr SPD

Quellen Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Josef Matzerath: Aspekte sächsischer Landtagsgeschichte. Präsidenten und Abgeordnete von 1833–1952. Sächsischer Landtag. 2001