Liebesgrüße aus der Lederhose 2. Teil: Zwei Kumpel auf der Alm

Film von Franz Marischka (1974)

Liebesgrüße aus der Lederhose 2. Teil: Zwei Kumpel auf der Alm (auch bekannt als Laß jucken, Kumpel 4 – Zwei Kumpel auf der Alm) ist ein deutscher Erotikfilm aus dem Jahr 1974. Im Film wagt Regisseur Franz Marischka ein Crossover seiner Laß jucken, Kumpel-Saga mit den ebenfalls von ihm verantworteten Lederhosenfilmen (insbesondere Liebesgrüße aus der Lederhose). Es folgten noch 5 weitere Lederhosenfilme.

Film
OriginaltitelLiebesgrüße aus der Lederhose 2. Teil: Zwei Kumpel auf der Alm
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1974
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Franz Marischka
Drehbuch Franz Marischka,
Hans Henning Claer,
Gunter Otto
Produktion Gunter Otto
Musik Peter Weiner
Kamera Gunter Otto
Schnitt Michael Laske,
Gesine Moser
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Liebesgrüße aus der Lederhos’n

HandlungBearbeiten

Die Handlung schließt an den Film Laß jucken, Kumpel 3. Teil – Maloche, Bier und Bett an. Zwei Freunde, Jupp und Erwin, können dem Ort, an dem sie ihren Urlaub verbringen möchten, nicht zustimmen. Schließlich kommen sie in Bayern an, um einen Urlaub auf dem Bauernhof zu verbringen. Neben Essen und Unterkunft suchen sie auch kostenlosen Spaß mit den weiblichen Hotelgästen.

Der verheiratete Sepp Eber, Inhaber des Dorfgasthauses, tut alles, um seine Gäste im Urlaub glücklich zu machen. Trudi und Erika aus dem Ruhrgebiet suchen im Allgäu nicht zuletzt erotische Erlebnisse, stoßen aber auf ihre aus der Heimat bekannten, ungeliebten Verehrer Jupp und Erwin. Erika lässt sich schließlich auf eine Affäre mit Mario ein, der sich als Freund ihres Ehemanns Lucky ausgibt. Doch da taucht Lucky selbst auf, der Erika schließlich großzügig den Seitensprung vergibt.

KritikBearbeiten

„Im vierten Teil der Serie kombiniert Marischka seine Laß jucken, Kumpel-Erfolgsrezepte mit denen des zeitgleich in Angriff genommenen ‚Lederhosen‘-Schwanks: Frauen aus dem Ruhrgebiet vergnügen sich im Allgäu mit einheimischen und ihren eigenen nachgereisten Männern. Diese Verquickung führt zu doppelt peinlichen Szenen. Übel hingegen sind die Prahlereien mit ‚Heldentaten‘ in NS- und Kriegszeiten.“

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liebesgrüße aus der Lederhose 2. Teil: Zwei Kumpel auf der Alm. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 23. Dezember 2018.