Hauptmenü öffnen

Lee Sung-jin

südkoreanische Bogenschützin
Lee Sung-jin Bogenschießen
Lee Sung-jin bei den Olympischen Spielen 2012

Lee Sung-jin bei den Olympischen Spielen 2012

Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 7. März 1985
Größe 164 cm
Gewicht 65 kg
Karriere
Disziplin Bogenschießen
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
letzte Änderung: 14. Oktober 2016

Lee Sung-jin (kor. 이성진; * 7. März 1985 in Chungcheongnam-do) ist eine ehemalige südkoreanische Bogenschützin und zweifache Olympiasiegerin.

KarriereBearbeiten

Lee Sung-jin gewann bei den Weltmeisterschaften 2005 in Madrid im Einzel die Goldmedaille. 2007 gewann sie sowohl den Einzel- als auch den Mannschaftswettbewerb der Asienmeisterschaften.

Sie trat zweimal bei Olympischen Sommerspielen an: 2004 in Athen und 2012 in London. Bei den Spielen 2004 gewann sie zunächst im Einzelwettbewerb die Silbermedaille hinter ihrer Landsfrau Park Sung-hyun. Mit Park und Yun Mi-jin folgte im Mannschaftswettbewerb der Gewinn der Goldmedaille. Diesen Erfolg wiederholte sie 2012, gemeinsam mit Ki Bo-bae und Choi Hyun-joo.[1] Im Einzel schied sie als an Position zwei gesetzte Schützin im Viertelfinale gegen Mariana Avitia aus.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Rutherford: Archery: South Korean women win gold number seven. In: reuters-com. 29. Juli 2012, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Sung-jin ist der Vorname.