Laura Goldfarb

deutsche Schauspielerin, Theaterregisseurin, Tänzerin und Choreographin

Laura Goldfarb, bürgerlich Laura Quarg (* 1984 in Essen) ist eine deutsche Schauspielerin, Theaterregisseurin, Tänzerin und Choreographin.

LebenBearbeiten

Laura Goldfarb ist die Tochter eines Architekten und einer Tanzlehrerin. Neben ihrer eineiigen Zwillingsschwester Lisa hat sie noch eine weitere Schwester und einen Bruder. Bereits im Kindesalter spielten die Zwillinge kleine Rollen in Opernaufführungen.[1] In ihrer Geburtsstadt absolvierte Goldfarb die Folkwang Universität der Künste und schloss sie 2006 mit dem Diplom ab.[2]

Bereits während ihrer Ausbildung war Goldfarb gemeinsam mit ihrer Schwester als Regisseurin und Choreographin an Produktionen der Jungen Choreographen Essen beteiligt. Auch nach Beendigung des Studiums traten und treten die Zwillinge in der Regel gemeinsam auf. Beide hatten Engagements an zahlreichen deutschen Bühnen, am Grenzlandtheater Aachen, am Staatstheater Wiesbaden, am Alten Schauspielhaus Stuttgart, am Hamburger Allee-Theater, am Pathos Transport Theater in München, in Berlin am Deutschen Theater sowie in Essen am Grillo-Theater, im Maschinenhaus oder in der Zeche Zollverein, zum Teil für Regie und Choreographie verantwortlich. Häufig sind sie auch zu Gast bei Festspielaufführungen, so bei den Gandersheimer Domfestspielen, den Freilichtspielen Schwäbisch Hall oder den Bad Hersfelder Festspielen.[2] Hier erhielt Goldfarb – ebenfalls gemeinsam mit ihrer Schwester – 2015 den Hersfeld-Preis für ihre Rolle als Magd in Holk Freytags Inszenierung von Kleists Zerbrochnem Krug.[3]

2010 gründete Goldfarb zusammen mit ihrem späteren Ehemann, dem Autor Tobias Bungter, und ihrer Schwester in Berlin das Theater QQ, an dem sie selbstgeschriebene Stücke inszenieren. Ebenfalls gemeinsam mit ihrer Schwester wirkte Goldfarb in diversen Kurzfilmen mit.[2]

2014 heiratete sie ihren Lebensgefährten Tobias Bungter. Beide führen seitdem den Künstlernamen Goldfarb und leben in Berlin am Prenzlauer Berg, Wohnung an Wohnung mit ihrer Schwester.[1]

FilmografieBearbeiten

  • 2012: Das tapfere Schneiderlein – Regie: Theater QQ
  • 2013: Wartezimmer (Kurzfilm) – Regie: Marcel Franken
  • 2013: Nacht zu dritt (Kurzfilm) – Regie: Marcel Franken
  • 2013: Gruß aus der Küche (Kurzfilm) – Regie: Thomas Neumann
  • 2013: Gespaltene Persönlichkeit (Kurzfilm) – Regie: Noemi Goldfarb
  • 2013: Die Doppelhochzeit (Kurzfilm) – Regie: Tobias Bungter
  • 2013: Marcel über den Dächern – Regie: Sebastian Stolz
  • 2016: Die Kleinkriminellen – Regie: Lisa Quarg, Laura und Tobias Goldfarb

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Gudrun Schmidl: Theater wie Familie: Lisa Quarg, Laura & Tobias Goldfarb verführen mit Komödie, Osthessen News vom 19. Juni 2015, abgerufen am 27. Mai 2016
  2. a b c Agenturprofil (Memento des Originals vom 1. Juni 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agentur-windhuis.de, abgerufen am 27. Mai 2016
  3. Gudrun Schmidl: Doppelte Doppelrollen, doppelte Freude, Osthessen News vom 22. Juni 2015, abgerufen am 27. Mai 2016