Landwirtschaftsministerium der Republik Litauen

Das Landwirtschaftsministerium der Republik Litauen (lit. Lietuvos Respublikos žemės ūkio ministerija) ist eines von 14 Ministerien der Regierung Litauens. Es hat seinen Sitz in der litauischen Hauptstadt Vilnius.

Litauisches Landwirtschaftsministerium

GeschichteBearbeiten

Das litauische Landwirtschaftsministerium wurde 1918 mit der Unabhängigkeit der Ersten Republik gegründet. In Sowjetlitauen wurde das Ministerium nach Dotnuva und Baisogala verlegt. Da die tägliche Reise der Angestellten einige Stunden dauerte, wurde der Sitz wieder Vilnius.

1998 wurde das Forstwirtschaftsministerium in das Landwirtschaftsministerium integriert.

2016 wurde die Verlegung des Sitzes vorgesehen.[1] Von 2019 bis 2020 plant man das Ministerium nach Kaunas verlegen.[2]

MinisterBearbeiten

Nr. Minister Amtszeit
1 Vytautas Knašys 1990–1991
2 Rimvydas Raimondas Survila 1991–1992
3 Rimantas Karazija 1992–1994
4 Vytautas Einoris 1994–1996
5 Vytautas Knašys 1996–1998
6 Edvardas Makelis 1998–2000
7 Kęstutis Kristinaitis 2000–2001
8 Jeronimas Kraujelis 2001–2004
9 Kazimiera Danutė Prunskienė 2004–2008
10 Kazimieras Starkevičius 2008–2012
11 Vigilijus Jukna 2012–2014
12 Virginija Baltraitienė 2014–2016
13 Bronius Markauskas 2016–2018
14 Giedrius Surplys 2018–2019
15 Andrius Palionis 2019–2020
16 Kęstutis Navickas 12.2020 – heute

VizeministerBearbeiten

KanzlerinBearbeiten

Unterstehende OrganisationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stambūs ūkiai – prieš ministerijos perkėlimą į Kauną: paralyžiuotų darbą
  2. Prisiminė ŽŪM iškėlimą iš Vilniaus sovietmečiu – planas neišdegė: „Visiška nesąmonė“