Kyrylo Stremoussow

Vizechef der von Moskau eingesetzten Verwaltung im südukrainischen Gebiet Cherson

Kyrylo Serhijowytsch Stremoussow (ukrainisch Кирило Сергійович Стремоусов; russisch Кирилл Сергеевич Стремоусов Kirill Sergejewitsch Stremoussow; * 26. Dezember 1976 in Holmiwskyj, Ukrainische SSR, Sowjetunion; † 9. November 2022 in Henitschesk, Ukraine[1][2]) war ein russisch-ukrainischer Blogger und politischer Aktivist, der im rechtsfreien Raum des Russischen Überfalls auf die Ukraine vom 26. April 2022 bis zu seinem Tod am 9. November 2022 „stellvertretender Leiter“ der kollaborierenden Verwaltung des russisch besetzten Teils der Oblast Cherson der Ukraine war. Er war in verschiedene Skandale verwickelt.

Kyrylo Stremoussow (2020)

LebenBearbeiten

Er studierte in Ternopil Nationalökonomie und war dann 2001 bis 2006 Besitzer der Firma Vega, die Fischfutter verkaufte. Später leitete er kurzzeitig eine lokale Fischereiinspektion in Henitschesk und übernahm 2007 kurze Zeit eine führende Position im Kiewer Fischereiausschuss. 2009 gründete er in Cherson die Nachrichtenagentur Tavria-News und führte Seminare durch, in denen mit Hilfe alternativer Medizin eine gesunde Lebensweise propagiert wurde. Im Jahr 2011 erhielt er ein Arbeitsvisum für 5 Jahre für die Vereinigten Staaten. Er arbeitete als Handwerker in Chicago und trampte einige Zeit durch die USA, Mittel- und Südamerika. 2013 gründete er eine Organisation „Lokale Initiative“ und im Dezember, also während der Euromaidan-Proteste, „Für den Präsidenten der Ukraine“, welche Wiktor Janukowytsch unterstützte. (Im Sommer zuvor habe er eine Art Community aufgebaut, welche sich selbst Pässe ausstellte und gegen den Staat war.) Er habe endlose Beschwerden und Denunziationen eingereicht und schien dabei wie ein Oppositionsreporter zu arbeiten – aber meist auf Bestellung und im Sinne einer Irreführung der Polizei. Der unaufgeklärte Tod einer Frau nach einem Schwefelsäure-Attentat wird mit Stremoussow in Verbindung gebracht. Mit Komplizen hatte er den Bürgermeister wegen mangelnder Schneeräumung auf die Straße gezerrt und ihn geprügelt. Im Jahr 2017 versuchte er einen Konvoi des ukrainischen Sicherheitsdienstes (SBU) anzugreifen, um einen Krim-Abgeordneten von Einiges Russland von einer Gerichtsverhandlung zu vertreiben.[3] 2019 verübte er einen Angriff auf eine Zeitung. Ab 2020 verkaufte er „journalistische Ausbildungen“, welche sich auf das Ausfüllen eines Formulars beschränkten, worauf die Ethik-Kommission des Journalistenverbandes diesen Missbrauch von Journalisten-Privilegien anprangerte.[4][5] Stremoussow war Impfgegner[6] und war Anhänger von Verschwörungstheorien,[7] darunter angeblichen US-Biolaboren in der Ukraine, seiner Meinung sogar in Cherson und diese hätten Viren verbreitet. Seine Kanäle transportierten ferner die russischen Propaganda-Narrative einer neuen Nazismus-Welle in der Ukraine.[8] Im Herbst 2020 sperrte Youtube wegen Verbreitung von Falschaussagen seinen Kanal.

Stremoussow wurde vom SBU wegen Hochverrats gesucht.[9] Schon 2021 war ukrainischerseits berichtet worden, er habe ein Haus als Geschenk erhalten, dies aus der Hand eines Offiziers des russischen Geheimdienstes FSB.

Nach russischen Angaben starb Kyrylo Stremoussow am 9. November 2022 bei einem Verkehrsunfall.[1][2][10] Aufnahmen des Unfallwagens wie auch die Umstände davor[11] erweckten Zweifel an dieser Darstellung.[12]

Der russische Präsident Wladimir Putin erließ posthum ein Dekret, mit dem Stremoussow der russische Tapferkeitsorden verliehen wurde.[13]

RezeptionBearbeiten

Die russische Exil-Onlinezeitung Nowaja gaseta. Europa schrieb im September 2022: „Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. Heute ist Stremoussow ein Beispiel absoluter Macht. Er kann alle Entscheidungen treffen, die er will, sei es die Unterzeichnung von Hinrichtungslisten oder von Beschlagnahmungen“.[5] Der britische Guardian hatte Stremoussow im August kontaktiert, worauf jener freimütig erzählte, auf einem nie endenden Höhenflug zu sein. Der Guardian bilanzierte im November, die Geschichte von Stremoussow zeige auch, wie sehr sich im heutigen Russland Ganoven und zwielichtige Gestalten tummeln, während die Führung des Landes in antiwestlicher Hysterie schwelge. („It also serves to demonstrate how thuggish and unsavoury characters thrive in Russia today as the country’s leadership embraces anti-western hysteria.“)[11]

WeblinksBearbeiten

Commons: Kirill Stremousov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Reuters: Russian-installed official in Kherson region dies in crash, honoured by Putin. In: Reuters. 9. November 2022 (reuters.com [abgerufen am 10. November 2022]).
  2. a b Погиб замглавы Херсонской области Кирилл Стремоусов. Abgerufen am 10. November 2022 (russisch).
  3. Wofür war der verstorbene Kirill Stremousov bekannt? Holod Magazine (russisch), 9. November 2022
  4. Erklärung der Kommission für journalistische Ethik zur Tätigkeit des Direktors der IA „Tavria News“ Kyryll Stremousov bezüglich der Massenverteilung von Journalistenausweisen, 9. November 2020
  5. a b Schmutziger Tänzer, Nowaja Gaseta. Europa, 23. September 2022
  6. Nykyta Synyzyn: Связи с криминалом под прикрытием медиа: что известно про гауляйтера Херсонщины Кирилла Стремоусова. In: telegraf.com.ua. 11. Mai 2022, abgerufen am 11. November 2022 (ukrainisch).
  7. Проросійський трикстер, конспіролог і ватажок антиваксів. Хто такий Кирило Стремоусов, 31. August 2022; zu den Verschwörungstheorien siehe http://kob.su/, "vereint russischen Nationalismus, Esoterik, Heidentum und Fragmente anderer Lehren"
  8. Pro-Russian Disinformation Operations in Kherson: A New-Old Challenge for Ukraine’s National Security, Jamestown Foundation, 29. Juni 2020
  9. Стремоусов Кирило Сергійович — Державний зрадник України, інформація про зраду | Реєстр Держзрадників і ПолітХаб. Abgerufen am 10. November 2022 (ukrainisch).
  10. Kherson Mentally Ill Freak Became a Key Russian Invaders’ Servant | Arc. Abgerufen am 10. November 2022 (englisch).
  11. a b Kirill Stremousov: rise, fall and death of Russia-installed Kherson official, The Guardian, 14. November 2022; "He would probably have spent his life as a petty troublemaker if not for Putin’s decision to invade Ukraine... His murky death, whether indeed a genuine accident or the result of a Russian security services plan to get rid of an inconvenient loudmouth no longer useful to the authorities, will likely remain a mystery for the foreseeable future
  12. Irina Sokol: На кадрах с места ДТП с машиной Стремоусова нашли странности (ФОТО, ВИДЕО). In: topnews.ru. 10. November 2022, abgerufen am 11. November 2022 (russisch).
  13. Kirill Stremousov: Senior Russian Kherson official dies in car crash, officials say. In: BBC News. 9. November 2022 (bbc.com [abgerufen am 10. November 2022]).