Hauptmenü öffnen

Kristina zur Mühlen

deutsche Moderatorin
Kristina zur Mühlen auf dem Deutschen Ingenieurtag 2017 in Düsseldorf

Kristina zur Mühlen (* 23. März 1969 in Berlin-Mitte) ist eine deutsche Journalistin, Fernsehmoderatorin und Diplom-Physikerin.

LebenBearbeiten

Kristina zur Mühlen wuchs in Kleinmachnow bei Berlin als älteste von drei Geschwistern auf. Das Interesse für Astronomie führte sie nach Thüringen an die Friedrich-Schiller-Universität Jena zu einem Studium der Physik (1987–1993). Sie diplomierte auf dem Gebiet der Laserphysik. Außerdem studierte sie Georgisch, Literatur und Geschichte (1989–1993) und lebte mehrere Monate in Tiflis (Georgien).

Von 1993 an berichtete sie als freie Journalistin für TV-Magazine verschiedener ARD-Sender. Nach Stationen beim Saarländischen Rundfunk, MDR, HR, der Deutschen Welle, beim ZDF und bei Sat.1 absolvierte sie von 1994 bis 1996 ein Volontariat beim ORB.

Erstmals trat sie 2002 vor die Kamera und moderierte im NDR-Fernsehen das Regionalmagazin Hamburg Journal. 2004 wechselte sie zum ARD-Digital-Programm EinsExtra. Unter dem Slogan „Nachrichten im Viertelstundentakt“ präsentierte sie die Nachrichtensendung EinsExtra Aktuell, die von der Tagesschau-Redaktion in Hamburg produziert wird und am 1. Mai 2012 in tagesschau24 umbenannt wurde, dort moderierte sie bis 2016. Während des Reaktorunglücks von Fukushima im März 2011 moderierte Kristina zur Mühlen mehrere Extra-Ausgaben der tagesschau. Von März 2012 bis 2016 las sie vormittags die Nachrichten der Tagesschau. Im WDR-Fernsehen präsentierte die Physikerin 2006 das vierzehntäglich ausgestrahlte Wissensmagazin Q 21, das im Dezember 2006 zugunsten der Sendung Quarks & Co eingestellt wurde. Im WDR-Fernsehen moderierte sie 2006 außerdem das Regionalmagazin Lokalzeit aus Aachen.

Auf 3sat moderierte sie von 2007 bis Juni 2017 das Wissenschaftsmagazin nano.

Kristina zur Mühlen ist auch Botschafterin für Kinderschutz bei der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung (DGfPI).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kristina zur Mühlen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien