Hauptmenü öffnen

Korzeńsko (deutsch Korsenz) ist ein Dorf in der Gemeinde Żmigród im Powiat Trzebnicki der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien. Es liegt etwa acht Kilometer nördlich von der Stadt Żmigród (deutsch Trachenberg). Das Dorf hatte 916 Einwohner im Jahr 2011[1].

Korzeńsko
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Korzeńsko (Polen)
Korzeńsko
Korzeńsko
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Trzebnica
Gmina: Żmigród
Geographische Lage: 51° 33′ N, 16° 52′ OKoordinaten: 51° 32′ 35″ N, 16° 51′ 53″ O
Einwohner: 916 (2011)
Telefonvorwahl: (+48) 71
Kfz-Kennzeichen: DTR
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: Breslau–Leszno



GeschichteBearbeiten

Ab 1815 gehörte das Dorf zum Landkreis Militsch in der preußischen Provinz Schlesien, die zwischen 1871 und dem Ende des Zweiten Weltkriegs (1939–45) einen Teil des Deutschen Reichs bildete.

Ab 1920 verlief zwischen Korsenz und Rawitsch die deutsch-polnische Grenze.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Katholische Heilig-Kreuz-Kirche, errichtet 1725[2]
  • Evangelischer Friedhof, errichtet in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts[3]

VerkehrBearbeiten

Korzeńsko liegt an der E 261, die von Schwetz nach Breslau führt.

Der Korsenzer Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Wrocław–Poznań.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Korzeńsko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zitiert nach Central Statistical Office of Poland: Volkszählung 2011, 31. März 2011, abgerufen am 9. Juni 2016
  2. Zitiert nach National Heritage Board of Poland: Übersicht Denkmäler Woiwodschaft Niederschlesien, 31. März 2016, abgerufen am 9. Juni 2016
  3. Zitiert nach National Heritage Board of Poland: Übersicht Denkmäler Woiwodschaft Niederschlesien, 31. März 2016, abgerufen am 9. Juni 2016