Konstanty Wasyl Ostrogski

ruthenischer Magnat, Starost von Wolodymyr-Wolynskyj, Marschall von Wolhynien, Woiwode von Kiew

Konstanty Wasyl Ostrogski (lateinisch Constantinus in Ostrog; * 1526/27[1][2] oder etwa 1526[3] in Dubno, Großfürstentum Litauen; † 13. Februar 1608, Ostróg, Polen-Litauen) war ein ruthenischer Fürst und Magnat in Polen-Litauen. Er war Starost von Wolodymyr, Marschall von Wolhynien (1550–1608) und Woiwode von Kiew (1559–1608).

Konstanty Wasyl Ostrogski

LebenBearbeiten

Konstanty war ein Sohn des Großhetmans im Großfürstentum Litauen Konstantin Iwanowitsch Ostroschski. Er wuchs in Turów auf. Er besaß über 100 Städte und 1300 Dörfer in Podolien, Wolhynien und Galizien.

Konstanty Ostrogski setzte sich sehr für die orthodoxe Religion und Kultur im katholischen Polen-Litauen ein. Um 1576 gründete er die Ostroger Akademie als geistliche Ausbildungsstätte für griechische, lateinische und kirchenslawische Sprache. 1581 wurde dort die Ostroger Bibel als erste gedruckte vollständige Bibel in kirchenslawischer Sprache hergestellt.

Konstanty Ostrogski nahm am polnisch-russischen Krieg teil und belagerte 1579 vergeblich Tschernigow. 1596 unterstützte er die Gegner der Union von Brest. 1602 nahm er den falschen Dmitri eine Zeitlang bei sich auf.

LiteraturBearbeiten

  • Teresa Chynczewska-Hennel: Ostrogski Konstanty Wasyl książę (ok. 1526—1608). In: Polski Słownik Biograficzny, Zakład Narodowy Imienia Ossolińskich, Wydawnictwo Polskiej Akademii Nauk, Wrocław; Warszawa; Kraków; Gdańsk 1979, Bd. XXIV/3 (Heft 102), S. 489–495. (polnisch)
  • O. I. Worontschuk: Ostrozkyj Wasyl-Kostjantyn Kostjantynowytsch. In: Entsyklopedija istoriji Ukrajiny. Т. 7 : Мл—О. Naukowa dumka, Kyjiv 2010, ISBN 978-966-00-1061-1, S. 690–691. (online) (ukrainisch)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ostrozky, Kostiantyn Vasyl
  2. O. I. Worontschuk: Ostrozkyj Wasyl-Kostjantyn Kostjantynowytsch, S. 690.
  3. T. Chynczewska-Hennel: Ostrogski Konstanty Wasyl książę (ok. 1526—1608), S. 489.