Hauptmenü öffnen

Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung

Das Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung (Kdo SanEinsUstg) ist truppendienstliches Führungskommando für die Verbände der Sanitätstruppe und nimmt die Truppenstelleraufgaben für den Einsatz und einsatzgleiche Verpflichtungen des Zentralen Sanitätsdienstes der Bundeswehr wahr. Es ist das permanente Leitkommando für die Einsatzkontingente des Sanitätsdienstes der Bundeswehr und zuständig für territoriale Aufgaben, für die zivil-militärische Zusammenarbeit sowie für die nationale und internationale sanitätsdienstliche Übungsunterstützung. Die Aufstellung des Kommandos erfolgte im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr am 1. Januar 2013 in Weißenfels. Die Indienststellung erfolgte am 10. Januar 2013 im Rahmen eines Aufstellungsappells durch den Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Ingo Patschke in Anwesenheit des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff.[1]

Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung
— Kdo SanEinsUstg —
XX
Wappen Kdo SanEinsUstg

Verbandsabzeichen
Aufstellung 1. Januar 2013
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Organisations-
bereich
Zentraler Sanitätsdienst Zentraler Sanitätsdienst der Bundeswehr
Typ Kommandobehörde
Unterstellte
Truppenteile

Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst
Sanitätsregiment 1 Sanitätsregiment 1
Sanitätsregiment 2 Sanitätsregiment 2
Wappen Sanitätsregiment 3
Wappen SanLehrRgt Sanitätslehrregiment
Wappen Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Sanitätsmaterial Blankenburg
Wappen Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Sanitätsmaterial Pfungstadt
Wappen Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Sanitätsmaterial Quakenbrück

Stärke ca. 200 (Kommando)
ca. 4.800 (nachgeordneter Bereich)
Unterstellung Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr
Sitz Weißenfels, Sachsen-Anhalt
Kommandoführung
Kommandeur Generalstabsarzt Stephan Schmidt
stellvertretender Kommandeur Generalarzt Bruno Most

GeschichteBearbeiten

Die Aufstellung des Kommandos erfolgte im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr. Das Kommando übernahm Teile der Aufgaben der Sanitätskommandos, die zum 31. Dezember 2012 bzw. zum 31. Dezember 2014 aufgelöst wurden.[2] Die unterstellten Sanitätsregimenter sind nach der Umgliederung in Weißenfels und Berlin, Rennerod und Koblenz sowie in Dornstadt stationiert. Sie dienen der Ausbildung und Einsatzunterstützung. Der Spezialverband des Sanitätsdienstes, das Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst, ist in Leer stationiert. Das Sanitätslehrregiment ist in Feldkirchen stationiert.

AufbauBearbeiten

Dem Chef des Stabes im Kdo SanEinsUstg sind die sechs Abteilungen des Kommandos nachgeordnet:

  • Abteilung G1 – Personal, Nachwuchs, Informationsarbeit
  • Abteilung S2 – Militärische Sicherheit, Nachrichtengewinnung
  • Abteilung G3 – Planung, Befehlsgebung, Operationen
  • Abteilung G4 – Logistische Unterstützung
  • Abteilung G6 – Fernmeldewesen, IT, Führungsunterstützung
  • Abteilung Verwaltung

FührungBearbeiten

Der Kommandeur Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung führt das Kommando. Er ist dem Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in jeder Hinsicht unterstellt.

Kommandeur Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
4 Generalstabsarzt Stephan Schmidt 18. September 2018
3 Generalstabsarzt Ulrich Baumgärtner 1. Januar 2016 18. September 2018
2 Generalstabsarzt Stephan Schoeps 1. Juli 2014 1. Januar 2016
1 Generalstabsarzt Michael Tempel[3] 1. Januar 2013 30. Juni 2014
Stellvertreter des Kommandeurs Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
4 Generalarzt Bruno Most 1. Juli 2019
3 Generalarzt Andreas Hölscher 1. Juli 2015 1. Juli 2019
2 Generalarzt Bernd Mattiesen 1. Mai 2013 30. Juni 2015
1 Oberstarzt Andreas Hölscher (einsatzbedingte Vertretung) 1. Januar 2013 30. April 2013

Unterstellte VerbändeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans-Jürgen Hilgers: Leitkommando aufgestellt. Bundeswehr – Sanitätsdienst, 10. Januar 2013, abgerufen am 28. März 2016.
  2. Jörg Zimmermann: Realisierungsplan ZSanDstBw. (PDF; 206 kB) augengeradeaus.de, 12. Juni 2012, abgerufen am 28. März 2016.
  3. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen. BMVg Presse- und Informationsstab, 27. Dezember 2012, abgerufen am 28. März 2016.
  4. Ein neues Regiment für den Sanitätsdienst. In: https://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de. PIZ ZSanBw, 1. Juli 2019, abgerufen am 1. Juli 2019.