Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Kenneth Choi

US-amerikanischer Schauspieler

Kenneth „Ken“ Choi (* 20. Oktober 1971 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler koreanischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Der 1971 in Chicago geborene Kenneth Choi interessierte sich seit frühester Jugend für eine Ausbildung zum Schauspieler. Um den Wünschen seiner Eltern zu entsprechen, begann er jedoch zunächst ein Studium an der Purdue University mit einem Schwerpunkt in Wirtschaftsprüfung. Er brach das Studium aber schnell wieder ab, um sich doch der Schauspielerei zu widmen.[1]

Ab 1998 trat er zunächst in kleineren Nebenrollen in Erscheinung. Bald folgten Gastrollen in Serien wie The West Wing – Im Zentrum der Macht, Roswell, Crossing Jordan – Pathologin mit Profil und Dr. House. 2004 war er in Steven Spielbergs Terminal zu sehen.

Einem größeren Publikum wurde er ab 2008 in Rolle des Henry Lin in der Fernsehserie Sons of Anarchy und als Sato in der Sitcom Samurai Girl bekannt. 2011 übernahm er in der Marvel-Comicverfilmung Captain America – The First Avenger die Rolle des japanischen Amerikaners Jim Morita, der gemeinsam mit Captain America (Chris Evans) gegen die Organisation Hydra kämpft.[2]

Im Jahr 2013 trat er an der Seite von Leonardo DiCaprio und Jonah Hill in Martin Scorseses The Wolf of Wall Street auf.

Choi lebt in Los Angeles.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kenneth Choi Brings Nisei Soldiers to the Big Screen in "Captain America" bei pacificcitizen.org, abgerufen am 12. Dezember 2013
  2. Exclusive Interview with Kenneth Choi on 'Captain America: The First Avenger' bei about.com, abgerufen am 12. Dezember 2013
  3. Kenneth Choi Bio bei nbc.com, abgerufen am 12. Dezember 2013