Keishin Kamihashi

japanischer Snookerspieler

Keishin Kamihashi (* 29. Dezember 2000 in der Präfektur Aichi)[3] ist ein japanischer Snookerspieler, der dreimal die japanische Snooker-Meisterschaft gewinnen konnte.

Keishin Kamihashi
Geburtstag 29. Dezember 2000 (23 Jahre)
Geburtsort Präfektur Aichi
Nationalität Japan Japan
Preisgeld 1.325 £[1]
Höchstes Break 147[2]
Century Breaks mind. 6[1][2]
Erfolge bei Amateurturnieren
Nationale Meisterschaften Japanischer Meister
Beste Ergebnisse
Weltmeisterschaften 1× Runde der letzten 48
Kontinentalmeisterschaften Gruppenphase
Profiturniere Qualifikation

Karriere Bearbeiten

Kamihashi erreichte 2014 erstmals das Finale der japanischen Meisterschaft, musste sich aber Hiroyuki Mizushita geschlagen geben.[4] Im selben Jahr begann er, auch an internationalen Turnieren teilzunehmen, zunächst mit begrenztem Erfolg. Immerhin erreichte er das Achtelfinale der U18-Weltmeisterschaft 2015. In Japan dagegen wurde er 2015 erneut Vizemeister und schied 2016 im Halbfinale der Meisterschaft aus.[5] Nachdem er die Runde der letzten 32 bei der U21-Weltmeisterschaft 2016 und das Achtelfinale bei der U21-Asienmeisterschaft 2017 erreicht hatte, konnte er 2017 schließlich im vierten Anlauf japanischer Meister werden.[6]

Diesen Titel konnte er 2018 verteidigen, als er im Endspiel seinen Vater Hisataka Kamihashi besiegte.[7][8] Darüber hinaus intensivierte er seine Teilnahmen an internationalen Turnieren, bei denen er ab 2017 fast immer erst in der Hauptrunde ausschied. Sein bestes Ergebnis bis 2021 war eine Viertelfinalteilnahme bei der U21-Weltmeisterschaft 2019. Zusätzlich spielte er auf der Challenge Tour 2019/20 und auf der WPBSA Q Tour 2021/22 mit,[7] nachdem er seit 2017 fast jährlich an der Q School teilgenommen hatte.[9] 2019 gelang ihm auf Amateurebene auch erstmals ein Maximum Break.[2] 2022 gewann er gegen sein Vater seinen dritten japanischen Meistertitel.[10]

Kamihashi gilt als Japans vielversprechendstes Snooker-Talent. Regelmäßig trainiert er zusammen mit Profispielern im englischen Darlington.[2]

Erfolge Bearbeiten

Ausgang Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
Amateurturniere
Zweiter 2014 Japanische Snooker-Meisterschaft Japan  Hiroyuki Mizushita 0:4
Zweiter 2015 Japanische Snooker-Meisterschaft Japan  Tetsuya Kuwata 1:4
Sieger 2017 Japanische Snooker-Meisterschaft Japan  Hiroshi Matsumura 4:1
Sieger 2018 Japanische Snooker-Meisterschaft Japan  Hisataka Kamihashi 4:1
Sieger 2022 Japanische Snooker-Meisterschaft Japan  Hisataka Kamihashi 2:1

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Ron Florax: Career Total Statistics For Keishin Kamihashi - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Juni 2022 (englisch).
  2. a b c d Japan – A Snooker Journey. World Snooker Federation, 5. Mai 2020, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  3. Keishin Kamihashi. MezzCue, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  4. Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2013-2014 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2014-2015 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2015-2016 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2015-2016 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2016-2017 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  7. a b Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2017-2018 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2018-2019 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2019-2020 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2021-2022 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Juni 2022 (englisch).
  8. Japan's Kamihashi, 13, makes heads turn. Deccan Herald, 27. November 2014, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  9. Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2017-2018 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2019-2020 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2020-2021 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2021-2022 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Juni 2022 (englisch).
  10. Ron Florax: Keishin Kamihashi - Season 2022-2023 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 12. Juni 2022 (englisch).