Hauptmenü öffnen

Yamashita Katsuji

japanischer Ökonom, Professor für Betriebswirtschaftslehre
(Weitergeleitet von Katsuji Yamashita)

Yamashita Katsuji (jap. 山下 勝治, * 12. Mai 1906 in Kasaoka in Japan; † 5. Dezember 1969) war Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Kōbe.

BiographieBearbeiten

Yamashita wurde in der Präfektur Okayama geboren. Er besuchte die Handelshochschule Ōita (heute Universität Ōita) und war nach deren Abschluss von 1927 bis 1929 Lehrer der Handelsschule Toyohashi in der Präfektur Aichi. Anschließend absolvierte er ein Studium an der Handelsuniversität Kōbe. Nach Ende des Studiums absolvierte er bei Y. Hirai einen Doktorandenkurs. Ab 1934 war er mit einem Lehrauftrag und später als ordentlicher Professor an der Handelshochschule Hikone (heute Universität Shiga) beschäftigt. 1944 ging er an die Handelsuniversität Kōbe als Assistenz- und ab 1953 als ordentlicher Professor.

1951 erwarb er mit Entwicklung der Erfolgsrechnung den Status eines Doktors, eine in Japan sehr seltene Auszeichnung. 1969 wurde er von der Schmalenbach-Gesellschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

WerkeBearbeiten

Yamashita veröffentlichte 28 Bücher, 223 Aufsätze und eine Fülle weiterer Werke.

  • Übersetzung von Die organische Tageswertbilanz von Fritz Schmidt ins Japanische, Tokio 1934
  • Allgemeine Theorie der Erfolgsbilanz und Bilanzierung, 1955

QuellenBearbeiten

  • Masaatsu Takada Mitteilungen – Professor Yamashita Ehrenmitglied der Schmalenbach-Gesellschaft, in ZfbF 1969, S. 375–376
  • Keiichi Ichihara, Karl Hax, Mitteilungen – Nachruf auf drei bedeutende Betriebswirte Japans, in ZfbF 1971, S. 251
  Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Yamashita der Familienname, Katsuji der Vorname.