Hauptmenü öffnen

Karsten Polke-Majewski

deutscher Journalist und Autor

Karsten Polke-Majewski (geb. um 1972) ist ein deutscher Journalist und Autor. Von Juli 2008 bis Februar 2014 war er stellvertretender Chefredakteur von Zeit Online, seither leitet er das Ressort Investigativ/Daten bei Zeit Online.

WerdegangBearbeiten

Polke-Majewski absolvierte das Rhein-Wied-Gymnasium Neuwied, wo er neun Schuljahre bis zu seinem Abitur 1991 im selben Jahrgang wie der Rechtspopulist Björn Höcke verbrachte, sechs davon in einer gemeinsamen Lateinklasse.[1] Anschließend studierte er Germanistik, Geschichte und Geographie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach einem Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung war er als politischer Redakteur für den Online-Dienst faz.net tätig. Zwischenzeitlich führte ihn ein Journalistenstipendium in die Niederlande. Als Alumni war er Teil des German-American Editors Program der Robert Bosch Stiftung. Ab 2003 schrieb Polke-Majewski als freier Journalist u. a. für Die Zeit und die Frankfurter Allgemeine. Ab Juli 2008 war er stellvertretender Chefredakteur bei Zeit Online.[2] Seit Februar 2014 leitet er das Ressort Investigativ/Daten von Zeit Online, wo neben ihm u. a. auch die Journalisten Kai Biermann und Astrid Geisler tätig sind.[3]

Polke-Majewskis Recherchen gemeinsam mit u. a. Lutz Ackermann und Oliver Schröm zu Cum/Ex-Geschäften wurden im Juni 2017 fast zeitgleich crossmedial als Panorama-Sendung der ARD sowie in einem umfangreichen Print-Artikel in der Zeit wie auch bei Zeit Online publiziert.[4][5] Die Panorama-Sendung wurde mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet,[6] der Zeit-Artikel u. a. mit dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis.[7] Mit seinem Artikel „Geld zieht Ärzte an“ war er 2016 für den Grimme Online Award nominiert.[8][9]

AuszeichnungenBearbeiten

PublikationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karsten Polke-Majewski: Mein Mitschüler, der rechte Agitator. In: Zeit Online. 18. Februar 2016.
  2. Christoph Dowe und Karsten Polke-Majewski neue stellvertretende Chefredakteure. In: Zeit Online. 8. Juli 2008.
  3. Impressum Zeit Online, abgerufen am 23. März 2018.
  4. a b Lutz Ackermann, Manuel Daubenberger, Philip Faigle, Karsten Polke-Majewski, Felix Rohrbeck, Christian Salewski, Oliver Schröm: Milliarden aus der Staatskasse: Die Steuerräuber. In: Panorama. 7. Juni 2017.
  5. a b Lutz Ackermann, Benedikt Becker, Manuel Daubenberger, Philip Faigle, Karsten Polke-Majewski, Felix Rohrbeck, Christian Salewski, Oliver Schröm: Der größte Steuerraub in der deutschen Geschichte. In: Zeit Online. 7. Juni 2017.
  6. a b Ausgezeichneter Wirtschaftsjournalismus. In: Handelsblatt. 29. November 2017.
  7. a b Helmut-Schmidt-Journalistenpreis 2017.
  8. Grimme Online Award 2016.
  9. Paul Blickle, Karsten Polke-Majewski, Julian Stahnke, Sascha Venohr: Geld zieht Ärzte an. In: Zeit Online. 23. Juli 2015.
  10. Ausgezeichneter Wirtschaftsjournalismus: Dieter von Holtzbrinck Medien verleiht Georg von Holtzbrinck-Preise für Wirtschaftspublizistik 2014 In: Handelsblatt Media Group. 28. November 2014.
  11. Serie „Großstadtärzte“. In: Die Zeit. 2014.
  12. Gewinner Ernst-Schneider-Preis. 2015.
  13. Serie „Tödliche Keime“. In: Die Zeit. seit 2014.
  14. Reporter-Forum e.V: Deutscher Reporterpreis. 2016.
  15. Paul Blickle, Kai Biermann, Philip Faigle, Astrid Geisler, Götz Hamann, Lenz Jacobsen, Anna Kemper, Martin Klingst, Karsten Polke-Majewski, Stefan Schirmer, Hannes Soltau, Julian Stahnke, Toralf Staud, Tilman Steffen, Sascha Venohr: Es brennt in Deutschland. In: Die Zeit. 3. Dezember 2015.
  16. The Early Editors Club: Deutscher Journalistenpreis. 2017.
  17. 19. Kindernothilfe-Medienpreis verliehen. In: Kindernothilfe. 3. November 2017.
  18. Karsten Polke-Majewski: Wer schützt Rana? In: Zeit Online. 8. September 2016.