Hauptmenü öffnen
Die Artikel Kantholz, Bauholz#Konstruktionsvollholz und Schnittholz überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Kai Kemmann (Diskussion) 11:07, 28. Apr. 2017 (CEST)
Kantholz 12 cm x 10 cm
Kantholz Illustration

Als Kanthölzer (Eckhölzer) bezeichnet man Holz, das durch Sägen mit vier im rechten Winkel zueinander stehenden Flächen in Faserrichtung versehen ist. Die Querschnittsfläche steht im rechten Winkel zu diesen Flächen und wird Stirn- oder Hirnholz genannt.

Inhaltsverzeichnis

BezeichnungenBearbeiten

Als Schnittholz nach DIN 68252 weisen Kanthölzer ein Mindestmaß von 6 cm auf, als Bauschnittholz (DIN 4074) 4 cm, und entsprechen jeweils maximal einem Dicken-Breitenverhältnis von 1:3. Sie unterscheiden sich dadurch von den langgezogeneren Querschnitten (Brettern oder Bohle), und kleineren (wie z. B. Latten).

Ist eine Querschnittseite breiter als 20 cm, wird das Kantholz (im allgemeinen Sprachgebrauch) nach der Norm Balken genannt. Dazu und zu den Bezeichnungen Ganz-, Halb-, Kreuzholz und Rahmen siehe Schnittarten.

VerwendungBearbeiten

Einsatzformen von Kanthölzern als Bauschnittholz:

Kanthölzer werden sowohl im Bauwesen als auch in der Möbeltischlerei eingesetzt. Sie dienen dort als Tischbeine, Verstrebungen, Lehnen und vieles andere.

Normen und StandardsBearbeiten

  • DIN 4074-1 (2003-06) Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 1: Nadelschnittholz.
  • DIN 4074-5 (2003-06) Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 5: Laubschnittholz.
    ist auch als ÖNORM DIN 4074-x für Österreich verbindlich
  • DIN 68252-1 Begriffe für Schnittholz, Form und Maße.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Wiktionary: Kantholz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen