Hauptmenü öffnen

Das Kabinett Wirth I war ein Kabinett der Reichsregierung in der Zeit der Weimarer Republik. Die Auswirkungen der Volksabstimmung in Oberschlesien führte am 25. Oktober 1921 zum Rücktritt dieser Regierung. Am 26. Oktober 1921 bildete sich das Kabinett Wirth II unter erneuter Führung von Joseph Wirth.

Kabinett Wirth I
Fünfte Reichsregierung der Weimarer Republik
Joseph Wirth
Reichskanzler Joseph Wirth
Wahl 1920
Legislaturperiode 1.
Ernannt durch Reichspräsident Friedrich Ebert
Bildung 10. Mai 1921
Ende 25. Oktober 1921
Dauer 0 Jahre und 168 Tage
Vorgänger Kabinett Fehrenbach
Nachfolger Kabinett Wirth II
Zusammensetzung
Partei(en) Zentrum, SPD und DDP
Repräsentation
Reichstag
205/459

ZusammensetzungBearbeiten

Kabinett Wirth I
10. Mai 1921 bis 25. Oktober 1921
Reichskanzler Joseph Wirth Zentrum
Vizekanzler Gustav Bauer SPD
Auswärtiges Amt Joseph Wirth
bis 23. Mai 1921
Zentrum
Friedrich Rosen parteilos
Inneres Georg Gradnauer SPD
Finanzen Joseph Wirth
mit der Führung der Geschäfte beauftragt
Zentrum
Wirtschaft Robert Schmidt SPD
Arbeit Heinrich Brauns Zentrum
Reichswehr Otto Geßler DDP
Justiz Eugen Schiffer DDP
Schatz Gustav Bauer SPD
Ernährung und Landwirtschaft Andreas Hermes Zentrum
Wiederaufbau
ab 30. Mai 1921
Walther Rathenau DDP
Post Johannes Giesberts Zentrum
Verkehr Wilhelm Groener parteilos

WeblinksBearbeiten