Hauptmenü öffnen

GeschichteBearbeiten

Das Geschlecht erscheint urkundlich erstmals am 18. August 1280 mit dem Ritter Johannes Colnerus, Rat des Herzogs Bogislaw IV. von Pommern. Schon früh tritt es in zwei Stämmen auf, deren Zusammenhang urkundlich nicht nachweisbar ist.

Wappen KöllerBearbeiten

Das Wappen zeigt in Silber eine rote Raute. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken eine wachsende Jungfrau mit aufgelöstem Haar in von Rot und Silber geviertem Kleid, deren Kopf mit drei Messerklingen bestückt ist und die in jeder Hand eine natürliche silberne Lilie hält. Die von Köller sind wappenverwandt mit den von Schwerin, die den gleichen Schild führen. Sie sind nicht zu verwechseln mit den thüringischen von Koller anderen Wappens.

Köller-BannerBearbeiten

 
Georg Ludwig von Köller-Banner, dänischer General der Infanterie

Wappen Köller-BannerBearbeiten

Gespalten; rechts von Silber und Rot schrägrechts geteilt (Wappen Banner), links in Silber eine rote Raute (Wappen Köller). Zwei Helme mit rot-silbernen Decken, auf dem rechten sieben abwechselnd rote und silberne Fahnen (Wappen Banner), auf dem linken eine wachsende Jungfrau mit aufgelöstem Haar in von Rot und Silber geviertem Kleid mit rechts silbernem, links rotem Ärmel, deren Kopf mit drei Messerklingen bestückt ist und die in jeder Hand eine natürlich silberne Lilie hält (Wappen Köller).

Bekannte FamilienmitgliederBearbeiten

LiteraturBearbeiten