Hauptmenü öffnen

Die JVA Landshut ist eine Justizvollzugsanstalt auf dem Stadtgebiet von Landshut in Niederbayern.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Einrichtung wurde 1906/07 als Landgerichtsgefängnis errichtet. Sie befand sich am südwestlichen Stadtrand an der Inneren Münchener Straße. Ihren Höchststand hatte die Anstalt 2002 mit 299 Gefangenen (einschließlich Freigängern). Sie schloss am 31. Mai 2008.

Die neue Justizvollzugsanstalt befindet sich am südöstlichen Stadtrand in Berggrub und begann ihren Dienst zunächst im Probebetrieb am 10. Februar 2008.

Am 24. Mai 2014 starb der Asylbewerber Muslim H., nachdem ihn acht Justizbeamte gemeinsam niedergerungen hatten. Voraus ging eine Attacke auf einen Justizbeamten, bei dem Muslim H. mit einer Glasscherbe einen Beamten angegriffen hatte. Diese traf den Beamten am Hals, und verfehlte nur um wenige cm die Halsschlagader.[1][2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spiegel online (online)
  2. Neues Deutschland (online)

Koordinaten: 48° 31′ 25,9″ N, 12° 11′ 22,4″ O