Hauptmenü öffnen

Josef Noggler (Politiker, 1957)

italienischer Politiker

Josef „Sepp“ Noggler (* 10. März 1957 in Mals) ist ein italienischer Politiker aus Südtirol.

BiographieBearbeiten

Noggler absolvierte das Klassische Lyzeum Beda Weber in Meran und ein Studium der Forstwirtschaft an der Universität Padua (laurea in scienze forestali). Im Jahr 1991 wurde er für die Südtiroler Volkspartei (SVP) zum Bürgermeister von Mals gewählt, 2000 zudem zum Präsidenten der Bezirksgemeinschaft Vinschgau. Bei den Wahlen 2008 zog Noggler mit 7.196 Vorzugsstimmen in den Landtag und damit gleichzeitig den Regionalrat Trentino-Südtirol ein.[1] Im Rahmen der Landtagswahlen 2013 konnte er sein Mandat mit 12.690 Vorzugsstimmen verteidigen.[2] In der folgenden Legislaturperiode diente er als Assessor und ab 2016 als Vizepräsident in der Regionalregierung Trentino-Südtirol.[3] Bei den Landtagswahlen 2018 konnte er mit 10.093 Vorzugsstimmen ein drittes Mal ein Mandat erringen.[4] Am 25. Jänner 2019 wurde er zum Landtagspräsidenten gewählt, kurze Zeit später zusätzlich zum Regionalratsvizepräsidenten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vorzugsstimmenergebnisse der Landtagswahl 2008 auf der Website des Landes Südtirol, abgerufen am 1. Februar 2011
  2. Die 35 neuen Landtagsabgeordneten im Überblick. Südtirol Online (stol.it), 28. Oktober 2013, archiviert vom Original am 31. Oktober 2013; abgerufen am 31. Oktober 2013.
  3. Giunta regionale, Mussner fuori «Ho rinunciato per Detomas». Alto Adige, 28. Februar 2014, archiviert vom Original am 5. März 2014; abgerufen am 1. März 2014.
  4. Vorzugsstimmen Südtirol insgesamt. Landtagswahlen 2018 (wahlen.provinz.bz.it), archiviert vom Original am 5. November 2018; abgerufen am 1. November 2018.