Hauptmenü öffnen

John Witherspoon

Unterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung und Dekan der Princeton University
John Witherspoon Signatur

John Witherspoon (* 5. Februar 1723 in Gifford, Schottland; † 15. November 1794 bei Princeton, New Jersey) war ein schottischer Presbyterianer, nach seiner Auswanderung nach Amerika Dekan des College of New Jersey (der heutigen Princeton University) und 1776 einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Witherspoon wurde in Gifford, Haddingtonshire, geboren. Er besuchte die Haddington Grammar School, studierte an der Universität von Edinburgh und erhielt im Jahr 1739 den Titel eines Magister der Philosophie. Im Jahr 1768 emigrierte er nach New Jersey, wo er zum Präsidenten des College of New Jersey wurde. Er wurde Abgeordneter im Kontinentalkongress.

Im November 1778 wurden die Gebäude des College of New Jersey von den Briten zerstört. Nach dem Unabhängigkeitskrieg organisierte Witherspoon den Wiederaufbau. Im Jahr 1792 erblindete er.

Die Schauspielerin Reese Witherspoon hat angegeben, dass sie eine direkte Nachfahrin von John Witherspoon sei.[1] Jedenfalls hat sie das mehrere Male in Interviews angegeben, allerdings wurde ihre Abstammung nicht von Genealogen bestätigt, die sich ausschließlich auf die Nachfahren der Unterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung fokussieren.[2]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: John Witherspoon – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gabriella Boston: Trolley-eye view of city. In: The Washington Post, 26. März 2006, Family Times, Field Trips, S. D03
  2. John Witherspoon. In: The Society of the Descendants of the Signers of the Declaration of Independence. 11. Dezember 2011 (dsdi1776.com [abgerufen am 20. Dezember 2018]).