Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen

Gymnasium in Ehingen (Donau)

Das staatliche Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen liegt im baden-württembergischen Ehingen (Donau) und wird von etwa 1000 Schülern besucht. Am 18. Oktober 2007 hat der Gemeinderat der Stadt Ehingen beschlossen, der Schule den Namen Johann-Vanotti-Gymnasium zu geben, nach Johann Nepomuk Vanotti.

Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen
Logo
Schulform Gymnasium
Gründung 1686
Adresse

Hehlestraße 12

Ort Ehingen (Donau)
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 16′ 56″ N, 9° 43′ 49″ OKoordinaten: 48° 16′ 56″ N, 9° 43′ 49″ O
Träger Stadt Ehingen (Donau)
Schüler 994 (Stand: 15.12.15)
Lehrkräfte 95 (Stand: 15.12.15)
Leitung Tobias Sahm
Website www.jvg-ehingen.de

GeschichteBearbeiten

Die erste Epoche der Geschichte beginnt mit der benediktinischen Gründung im Jahr 1686 und dauerte bis 1802/1803. Während dieser Zeit stand die Schule unter kirchlicher Aufsicht. In der Phase von 1803 bis 1825 war das Gymnasium ständig gefährdet und war teilweise nahe daran, aufgelöst zu werden. Seit 1825 steht die Schule unter staatlicher Aufsicht. Allerdings war das Gymnasium bis in die in die 1960er-Jahre durch das katholische Gymnasialkonvikt geprägt, deshalb waren bis 1934 der Schulleiter und ein erheblicher Teil der Lehrer Geistliche.

KooperationBearbeiten

Das Gymnasium Ehingen arbeitet eng mit dem Theologischen Vorseminar Ambrosianum und dem bischöflichen Kolleg St. Josef zusammen. Darüber hinaus besteht eine enge Partnerschaft mit der Nanjing Foreign Language School im Osten der Volksrepublik China. Schüler der Nanjing Foreign Language School nehmen gegenwärtig am regulären Unterricht der Oberstufe teil und wohnen im Kolleg St. Josef.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten