Jochen Bludau

deutscher Schauspieler, Bühnenautor und Filmproduzent

Jochen Bludau (* 2. Juli 1941 in Krefeld-Hüls, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Schauspieler, Bühnenautor und Filmproduzent sowie Geschäftsführer des Elspe Festivals.

LebenBearbeiten

Bludau spielte bereits seit seiner frühen Kindheit als Laiendarsteller auf der Elsper Freilichtbühne. 1958 spielte er hier erstmals die Rolle des Winnetou. Zu Beginn war er im Hauptberuf beim Bundesgrenzschutz sowie als Sozialpädagoge und Grundschullehrer im Kreis Olpe tätig. 1968 übernahm er die Geschäftsführung der Naturbühne Elspe, später dann auch die Leitung der der Bühne angeschlossenen Wirtschaftsbetriebe „Western Country GmbH“.[1] Von 1968 bis 1993 spielte er auf der Bühne die Rolle des Old Shatterhand. Für die Karl-May-Aufführungen verpflichtete er von 1973 bis 1994 den Aachener Theaterintendanten Karl-Heinz Walther als Regisseur und übernahm nach dessen Tod selber die Regie.

Nachdem im Jahr 1976 der bisherige Winnetou-Darsteller Peter Löher nicht mehr zur Verfügung stand, gelang es ihm, den Schauspieler Pierre Brice für die Bühne als Darsteller des Winnetou zu gewinnen, der diese Rolle fortan für zehn Jahre spielen sollte. Dieser Schritt sollte den Karl-May-Festspielen Elspe weltweite Bekanntheit sichern.

Auch mit dem langjährigen Winnetou-Darsteller der folgenden Jahre von 1988 bis 2012, Benjamin Armbruster, arbeitete Bludau erfolgreich und vertrauensvoll zusammen.

Als Autor schrieb Bludau sämtliche Bücher für die Bühnenstücke der Naturbühne, die auch für andere Karl-May-Aufführungen, wie bei den Karl-May-Spielen Bad Segeberg, Verwendung finden.

1993 produzierte er gemeinsam mit Hanno Huth die Filmkomödie Texas – Doc Snyder hält die Welt in Atem mit Helge Schneider.

Im Jahr 2010 übergab Bludau seinen Posten als Geschäftsführer beim Elspe Festival an seinen Sohn Oliver. Er blieb weiterhin als Regisseur, Autor und Berater an der Bühne. Anfang 2015 verabschiedete sich Oliver Bludau vom Elspe Festival, sodass Jochen Bludau wieder alleiniger Geschäftsführer der Elspe Festival GmbH wurde.

WerkeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Klaus Bröking: 40 Jahre Elspe. Wilder Westen made in Germany. Heel, Königswinter 2004. ISBN 3-89880-300-7
  • Jutta Laroche: Jubiläumsstimmung in Elspe. Vor 50 Jahren fanden die ersten Karl-May-Festspiele im Sauerland statt. Ein Rückblick. In: Karl May & Co. Nr. 112/2008.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andreas Fasel: Und immer wieder reitet Winnetou. 18. Juni 2005 (welt.de [abgerufen am 11. Juni 2019]).