James Shaw Hay

britischer Kolonialverwalter

Sir James Shaw Hay KCMG (* 25. Oktober 1839; † 20. Juni 1924) war ein britischer Kolonialverwalter.[1]

LebenBearbeiten

Hay diente im 89th Regiment of Foot in Britisch-Indien während des Indischen Aufstandes von 1857. Anschließend schloss er sich dem Kolonialdienst an und wurde war in der Goldküste (1875–1880) beschäftigt. Als Generalinspekteur der Polizei war er dann in Mauritius (1880–1885) tätig.

Anschließend war er als britischer Verwalter in Britisch-Gambia vorgesehen. Er erreichte Bathurst (damaliger Name von Banjul) im Februar 1886 und verließ dann Gambia im Juni wieder in Richtung Freetown, um als stellvertretender Gouverneur von Sierra Leone tätig zu sein. Hay kehrte nach Bathurst nicht mehr zurück. Nach dem Tode des Gouverneurs Samuel Rowe, wurde er zum Gouverneur von Sierra Leone (1888–1891) befördert. Später war er in der gleichen Position in Barbados eingesetzt (1892–1900).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Arnold Hughes, David Perfect: Historical dictionary of The Gambia (Historical Dictionaries of Africa; Bd. 109). 4. Aufl. Scarecrow Press, Lanham, Md. 2008, ISBN 978-0-8108-5825-1.
VorgängerAmtNachfolger
Sir Cornelius Alfred MoloneyVerwalter von Gambia
1886–1888
Sir Gilbert Thomas Carter
Sir Samuel RoweGouverneur von Sierra Leone
1888–1891
Francis Fleming
Sir Walter Joseph SendallGouverneur von Barbados
1892–1900
Sir Frederick Mitchell Hodgson