James M. Murray

US-amerikanischer Unternehmer und Politiker

James Marshall Murray Sr. (* 9. April 1889 in St. Marys, Auglaize County, Ohio[1], Vereinigte Staaten; † 16. Januar 1946 in Tucson, Pima County, Arizona, Vereinigte Staaten) war ein US-amerikanischer Unternehmer und Politiker. In den Jahren 1939 und 1940 war er Vizegouverneur des Bundesstaates New Mexico.

WerdegangBearbeiten

James Murray lebte in Hobbs im Lea County.[1] Mit seiner Ehefrau Edna[1] hatte er mindestens fünf gemeinsame Kinder: Jane Elizabeth, James (1912–1991), Martha, Tom und Richard. 1933 gründete er mit seinem Sohn James die Me-Tex Supply Company.[2][3]

Er gehörte der Demokratischen Partei an. In den Jahren 1939 und 1940 war er unter Gouverneur John E. Miles dessen Vizegouverneur und Vorsitzender des Staatssenats.[4][5] Er nahm im Juli 1940 an der Democratic National Convention in Chicago teil.[6] Danach verliert sich seine Spur.

LiteraturBearbeiten

  • New York (State). Department of State: Manual for the Use of the Legislature of the State of New York for the Year. New York State Dept. of State, Albany, N.Y., 1940, S. 398.
  • Tucson Daily Citizen. Citizen Print. and Pub. Co., Tucson, Ariz., 16. Januar 1946, S. 1.
  • New Mexico. Secretary of State: The New Mexico Blue Book Or State Official Register. Secretary of State, Santa Fe, N.M., 1949, S. 61, 65.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c 1940 United States Federal Census – Ancestry.com
  2. James Murray Junior auf der Website von Find A Grave
  3. History of Me-Tex Oil and Gas
  4. Murray in der Liste der Gouverneure und Vizegouverneure von New Mexico
  5. Don Bullis: New Mexico & Politicians of the Past (Memento des Originals vom 2. Mai 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/nmsantos.com, LPD Press & Rio Grande Books, nmsantos.com
  6. James M. Murray Senior auf der Website von The Political Graveyard