James Gray (Regisseur)

US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor russischer Herkunft

James Gray (* 14. April 1969 in New York City[1]) ist ein US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor mit russisch-jüdischen Vorfahren.

James Gray auf der Berlinale 2017

LebenBearbeiten

Gray schloss 1991 sein Filmstudium an der University of Southern California School of Cinematic Arts ab und schrieb das Drehbuch zu seinem ersten Film Little Odessa bei dem er auch Regie führte. Der Film wurde von den Kritikern gelobt und gewann den Silbernen Löwen auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1994.

2000 drehte er den von Miramax produzierten Film The Yards – Im Hinterhof der Macht mit Mark Wahlberg und Joaquin Phoenix in den Hauptrollen. Doch der Erfolg blieb aus. Mit seinem Thriller Helden der Nacht – We Own the Night 2007 gelang ihm ein weitaus größerer Erfolg, kritisch sowie kommerziell. Ein Jahr später konkurrierte er mit Two Lovers zum dritten Mal erfolglos im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes. 2009 wurde er in die Wettbewerbsjury der 62. Filmfestspiele von Cannes berufen.

Er ist mit Alexandra Dickson verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: James Gray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag bei Wikimedia Commons: Category:James Gray (film director), abgerufen am 3. August 2020.