Hauptmenü öffnen

Ivica Šurjak

jugoslawischer Fußballspieler

Ivica Šurjak (* 23. März 1953 in Split, Jugoslawien, heute Kroatien), eigentlicher Vorname Ivo, Spitzname Šuro, ist ein ehemaliger jugoslawischer Fußballspieler.

Ivica Šurjak
Personalia
Name Ivo Šurjak
Geburtstag 23. März 1953
Geburtsort SplitSFR Jugoslawien
Größe 190 cm
Position Offensives Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1971–1981 HNK Hajduk Split 272 (52)
1981–1982 Paris Saint-Germain 33 (11)
1982–1984 Udinese Calcio 29 0(2)
1984–1985 Real Saragossa 22 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1973–1982 Jugoslawien 54 (10)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Der 1,90 m große Flügelstürmer und Mittelfeldspieler gehörte zu der so genannten „goldenen Generation“ der 1970er Jahre des Vereins Hajduk Split. Er zeichnete sich aus durch seine Schnelligkeit, sein herausragendes Dribbling, seinen harten Schuss sowie seine große Lauf- und Kampfstärke.[1]

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Šurjak feierte sein Debüt für Hajduk Split in der ersten Liga Jugoslawiens am 3. Oktober 1971 im Spiel gegen Partizan Belgrad und erzielte dabei den 2:1-Siegtreffer.[1] In den folgenden Jahren gewann er mit Hajduk drei Mal die jugoslawische Meisterschaft und fünf Mal den jugoslawischen Pokal.

1981 wechselte der Kroate in die erste französische Liga zu Paris Saint-Germain und gewann dort den französischen Pokal. 1982 heuerte er beim italienischen Verein Udinese Calcio an, bevor er zwei Jahre später nach Spanien zu Real Saragossa ging, wo er ein Jahr später seine Karriere beendete.

NationalmannschaftBearbeiten

Für die jugoslawische Fußballnationalmannschaft spielte Šurjak zum ersten Mal am 6. Juni 1973 beim 0:0 gegen Spanien in Zagreb. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland spielte er fünf Mal und erzielte dabei zwei Tore.[2] Bei der Fußball-Europameisterschaft 1976 und der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 wurde er vier bzw. drei Mal eingesetzt und blieb dabei jeweils ohne Torerfolg.

Insgesamt absolvierte er 54 Spiele für Jugoslawien und erzielte dabei 10 Tore.

ErfolgeBearbeiten

  • Jugoslawischer Meister mit Hajduk Split: 1974, 1975 und 1979
  • Jugoslawischer Pokalsieger mit Hajduk Split: 1972, 1973, 1974, 1976 und 1977
  • Französischer Pokalsieger mit Paris SG: 1982
  • Jugoslawiens Fußballer des Jahres 1976

Nach der SpielerkarriereBearbeiten

Zwischen 1999 und 2003 bekleidete Šurjak das Amt des Sportdirektors bei seinem Heimatverein Hajduk. Von April 2007 bis zum Sommer 2008 war er erneut dort angestellt, wobei über die genaue Bezeichnung der Tätigkeit Uneinigkeit herrschte.[3] Derzeit ist er in der Geschäftsleitung Hajduks tätig.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Profil auf serbischer Seite über die Nationalmannschaft (serb.)
  2. Ivica Šurjak in der Datenbank der FIFA (englisch)
  3. Klarić: Šurjak je neradnik, a bolje je plaćen od Mesića (kroat.), urednik.slobodnadalmacija.hr, abgerufen am 30. Oktober 2009
  4. Vodstvo kluba (kroat.), www.hajduk.hr, abgerufen am 30. November 2009