Hauptmenü öffnen

Ivan Vukas

kroatischer Handballspieler und -trainer
Ivan Vukas
Spielerinformationen
Geburtstag 16. September 1979
Geburtsort Sinj, Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroateKroate kroatisch
Körpergröße 1,93 m
Spielposition Rückraum rechts
  Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (A-Jugend)
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–1998 KroatienKroatien RK Zamet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1998–2001 KroatienKroatien Zamet Autotrans
2001–2004 KroatienKroatien RK Metković-Jambo
2004–2006 DeutschlandDeutschland GWD Minden-Hannover
2006–2009 SpanienSpanien CB Torrevieja
2009–2011 OsterreichÖsterreich UHK Krems
2011–2013 Zypern RepublikZypern European University Cyprus
4/2014–2016 DeutschlandDeutschland TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg
Nationalmannschaft
Debüt am 2001
            gegen
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 32 (?)
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2014–2015 DeutschlandDeutschland TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (A-Jugend)
2015–2016 DeutschlandDeutschland TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (B-Jugend)
2016–2017 DeutschlandDeutschland TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (2. Mannschaft)
2016– DeutschlandDeutschland TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (A-Jugend)

Stand: 27. Januar 2018

Ivan Vukas (* 16. September 1979 in Sinj, Jugoslawien) ist ein ehemaliger kroatischer Handballspieler und heutiger -trainer. Der meist als rechter Rückraumspieler eingesetzte gebürtige Jugoslawe spielte für GWD Minden-Hannover in der Bundesliga.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Vukas wechselte 2001 von Zamet Crotek zu RK Metković-Jambo. Mit dem Team wurde er 2002 kroatischer Pokalsieger. 2004 wechselte er zum deutschen Bundesligisten GWD Minden-Hannover.[1] Nach zwei Jahren schloss er sich dem spanischen Verein CB Torrevieja an. 2009 folgte ein Wechsel zum österreichischen Klub UHK Krems, mit dem er 2010 österreichischer Pokalsieger wurde. 2011 ging er nach Zypern zu European University Cyprus. Im April 2014 verpflichtete ihn der deutsche Oberligist TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg. 2016 beendete er dort seine aktive Laufbahn.

2014 begann er in Kaiserslautern parallel seine Trainer-Karriere. Zunächst trainierte er jeweils für eine Saison die A- und B-Jugend. 2016 übernahm er erneut die A-Jugend, die er bis heute trainiert. In der Saison 2016/17 war er zudem für die zweite Mannschaft des Vereins verantwortlich.

Vukas absolvierte 32 Länderspiele für die Kroatische Nationalmannschaft und nahm mit der Mannschaft an der Europameisterschaft 2004 in Slowenien teil.

ErfolgeBearbeiten

  • Kroatischer Pokalsieger 2002
  • Österreichischer Pokalsieger 2010

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lorenz, Michael: Kroate Vukas vierter GWD-Zugang. Linkshänder mit Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet / Noch Hoffnung auf Olympia-Ticket. In: Mindener Tageblatt, Nr. 140, 18. Juni 2004, S. 29.