Internationale Theologische Sommerakademie

seit 1989 jährlich stattfindende Theologenkonferenz in Aigen-Schlägl in Oberösterreich

Die Internationale Theologische Sommerakademie ist eine seit 1989 jährlich stattfindende Theologenkonferenz in Aigen-Schlägl in Oberösterreich. Ihr Ziel ist, aktuelle wie grundlegende Fragestellungen und Probleme der katholischen Theologie mit klarer Rückbindung an das Lehramt der Kirche zu behandeln und darzulegen.[1] Gegenwärtig werden die Tagungen von Helmut Prader und dem „Linzer Priesterkreis“ organisiert.

GeschichteBearbeiten

Die Initiative zur Gründung einer theologischen Sommerakademie ging vom Linzer Diözesanpriester Franz Breid aus, der 1989 gemeinsam mit dem als konservativ geltenden „Linzer Priesterkreis“[2] die erste Tagung in Aigen veranstaltete. Als Kongressthema rückte die Neuevangelisierung als Weg zur Wiedergewinnung für ein lebendiges Christentum in den Fokus.[3] Die theologische Grundausrichtung der folgenden Veranstaltungen wurde wesentlich durch den langjährigen Referenten und Spiritus rector Leo Scheffczyk sowie den Beirat der Akademie geprägt, dem gegenwärtig der Kurator des Scheffczyk-Zentrums Johannes Nebel angehört.[4] Durch die Öffnung des Eisernen Vorhangs und die Lage Aigens im tschechisch-deutschen Grenzgebiet wurde die Teilnahme internationaler Vortragenden begünstigt. Während der ersten Sommerakademie referierten unter anderen: Leo Scheffczyk, Alfons Maria Stickler, Walter Brandmüller, Anton Ziegenaus sowie die Bischöfe Klaus Küng und Kurt Krenn.

Zwischen 1990 und 2000 verzeichnet die Referentenliste eine verstärkte Teilnahme katholischer Theologen aus Osteuropa; darunter: Tadeusz Styczeń, Anton Štrukelj, Antonín Liška, László Paskai sowie der ehemalige tschechoslowakische Untergrundbischof Paul Hnilica.

Von 1989 bis 2013 war Franz Breid Organisator der Sommerakademie. Seit 2014 werden die Tagungen von Helmut Prader verantwortet,[5] der zugleich Institutsvorstand für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz ist.

Die Erträge der Sommerakademie sind in den seit 1989 erscheinenden Konferenzschriften zugänglich.

Bisherige ThemenBearbeiten

  • 1989: Neue Wege zur Wiedergewinnung lebendigen Christentums. Neuevangelisierung
  • 1990: Der Dienst von Priester und Laie. Wegweisung für das gemeinsame und hierarchische Priestertum an der Wende zum dritten Jahrtausend
  • 1991: Buße – Umkehr – Formen der Vergebung
  • 1992: Die Letzten Dinge
  • 1993: Kirche und Wahrheit
  • 1994: Gottes Schöpfung
  • 1995: Maria in Lehre und Leben der Kirche
  • 1996: Die Kirchenkrise
  • 1997: Die heilige Liturgie
  • 1998: Kirche und Recht
  • 1999: Beten alle zum selben Gott?
  • 2000: Der eine und dreifaltige Gott als Hoffnung des Menschen zur Jahrtausendwende
  • 2001: Der Mensch als Gottes Ebenbild: Christliche Anthropologie
  • 2002: Leben angesichts des Todes
  • 2003: Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen
  • 2004: Ehe und Familie
  • 2005: Die Heilige Eucharistie
  • 2006: Werk und Vermächtnis Papst Johannes Pauls II.
  • 2007: Heilung an Seele und Leib durch Christus und die Kirche
  • 2008: Europa und das Christentum
  • 2009: Glaubenskrise und Seelsorge - Wie geht es mit der Seelsorge weiter?
  • 2010: Der Heilige Geist und sein Wirken
  • 2011: Wer euch hört, der hört mich. Zum Verhältnis von Offenbarung, Heiliger Schrift, Tradition und Lehramt
  • 2012: Wenn der Herr einst wiederkommt
  • 2013: Christus: Gestern, heute und in Ewigkeit
  • 2014: Als Mann und Frau schuf er sie: Die Herausforderung der Gender-Ideologie
  • 2015: Gott - Vater
  • 2016: Das Heilige und die Gottesfurcht
  • 2017: 100 Jahre Fatima: Der theologische Gehalt der Botschaften anerkannter Marienerscheinungen
  • 2018: 50 Jahre Enzyklika Humanæ vitæ
  • 2019: Bewahren und Erneuern – Anstöße zu einem katholischen Profil
  • 2020: wegen Corona-Pandemie abgesagt

Liste der Referenten (in Auswahl)Bearbeiten

Liste der Festprediger (in Auswahl)Bearbeiten

Veröffentlichungen (in Auswahl)Bearbeiten

  • Helmut Prader (Hrsg.): 50 Jahre Enzyklika "Humanae vitae". Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2018" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Christiana-Verlag, Kisslegg-Immenried 2019, ISBN 978-3-7171-1313-3.
  • Helmut Prader (Hrsg.): 100 Jahre Fatima : der theologische Gehalt der Botschaften anerkannter Marienerscheinungen. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2017" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Christiana-Verlag, Kisslegg-Immenried 2018, ISBN 978-3-7171-1301-0.
  • Helmut Prader (Hrsg.): Das Heilige und die Gottesfurcht. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2016" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Christiana-Verlag, Kisslegg-Immenried 2017, ISBN 978-3-7171-1282-2.
  • Helmut Prader (Hrsg.): Gott - Vater. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2015" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Christiana-Verlag, Kisslegg-Immenried 2016, ISBN 978-3-7171-1261-7.
  • Franz Breid (Hrsg.): Neue Wege zur Wiedergewinnung lebendigen Christentums. Neuevangelisierung, Referate der Theologischen Sommerakademie 1989 des Linzer Priesterkreises. EOS-Verlag, St. Ottilien 1990, ISBN 3-88096-693-1.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ueber uns. In: Internationale Theologische Sommerakademie Aigen. Abgerufen am 30. September 2020.
  2. Heiner Boberski: Nirgendwo gehen die katholischen Wogen so hoch wie in der Diözese Linz. In: Wiener Zeitung. 17. Juli 2009, abgerufen am 30. September 2020.
  3. Neue Wege zur Wiedergewinnung lebendigen Christentums. Neuevangelisierung,Referate der Theologischen Sommerakademie 1989 des Linzer Priesterkreises. EOS-Verlag, St. Ottilien 1990, ISBN 3-88096-693-1.
  4. Liturgie als Ausdruck des Glaubens und christlicher Vitalität – Teil I. In: kathnews. 22. August 2020, abgerufen am 30. September 2020.
  5. Anpassungsschwierigkeiten gegenüber Christus. Die Schwäche des Christentums sei das Problem Europas, meinte Kurienkardinal Kurt Koch bei der Sommerakademie in Aigen. In: Die Tagepost. 2. September 2013, abgerufen am 30. September 2020.
  6. Vinzenz Pfnür: Joseph Ratzinger, Papst Benedikt XVI. Das Werk, bibliographisches Hilfsmittel zur Erschließung des literarisch-theologischen Werkes von Joseph Ratzinger bis zur Papstwahl. Hrsg.: vom Ratzinger-Schülerkreis. Sankt Ulrich Verlag, Augsburg 2009, ISBN 978-3-86744-002-8, S. 200.
  7. Franz Breid (Hrsg.): Die letzten Dinge. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 1992" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Ennsthaler, Steyr 1992, ISBN 3-85068-383-4, S. 263–267.
  8. Franz Breid (Hrsg.): Kirche und Wahrheit : Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 1993" des Linzer Priesterkreises in Aigen, M. Ennsthaler, Steyr 1993, ISBN 3-85068-406-7, S. 237–244.
  9. Franz Breid (Hrsg.): Beten alle zum selben Gott? Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 1999" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Ennsthaler, Steyr 1999, ISBN 3-85068-568-3, S. 332–338.
  10. Franz Breid (Hrsg.): Leben angesichts des Todes. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2002" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Stella-Maris-Verlag, Buttenwiesen 2002, ISBN 3-934225-29-2, S. 271–274.
  11. Franz Breid (Hrsg.): Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Referate der "Internationalen Theologischen Sommerakademie 2003" des Linzer Priesterkreises in Aigen/M. Stella-Maris-Verlag, Buttenwiesen 2003, ISBN 3-934225-32-2, S. 263–279.
  12. Da wird die kleinste Kirche zum Altar der Welt Bei der diesjährigen Theologischen Sommerakademie des Linzer Priesterkreises in Aigen stand die Eucharistie im Mittelpunkt. In: Die Tagespost. 3. September 2005, abgerufen am 30. September 2020.
  13. Das Vermächtnis Johannes Pauls des Großen fruchtbar machen. Internationale Theologische Sommerakademie untersuchte das Lebenswerk des „Papstes der Superlative“. In: Die Tagespost. 2. September 2006, abgerufen am 30. September 2020.
  14. Veranstaltungen. In: Die Tagespost. 5. Juli 2007, abgerufen am 30. September 2020.
  15. Ignaz Steinwender: Vom Wein des Glaubens und den Wassern der Vernunft. Die Theologische Sommerakademie in Aigen nahm das Verhältnis von Offenbarung und Tradition, Schrift und Lehramt unter die Lupe. In: Die Tagespost. 5. September 2011, abgerufen am 30. September 2020.
  16. Ignaz Steinwender: Wider die Profanierung des Heiligen. Die Internationale Theologische Sommerakademie in Aigen nahm das Sakrale in Kirche und Liturgie in den Blick. In: Die Tagespost. 5. September 2016, abgerufen am 30. September 2020.
  17. Die Bewacherin der Gipfelhöhe der Hoffnung. Predigt bei der Sommerakademie Aigen. In: Diözese Linz. 30. August 2016, abgerufen am 30. September 2020.
  18. Ignaz Steinwender: Humanae vitae ist höchst aktuell. Die Internationale Theologische Sommerakademie kritisiert den innerkirchlichen Dissens zur Enzyklika Pauls VI. In: Die Tagespost. 3. September 2018, abgerufen am 30. September 2020.
  19. Programm 2019. In: Internationale Theologische Sommerakademie. 26. August 2019, abgerufen am 30. September 2020.