Hauptmenü öffnen

Hugo Maria Kritz (eigentlich Gustav Hugo Maria Krizkovsky) (* 13. August 1905 in Jungbunzlau; † 1988) war ein böhmischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Kritz verbrachte die ersten Jahre seines Lebens in Österreich-Ungarn, die späteren Jahre in München. Seinen Lebensunterhalt verdiente er vorrangig mit seiner Tätigkeit als Drehbuchautor für Unterhaltungsfilme.[1][2]

WerkeBearbeiten

  • 1933: Hände aus dem Dunkel
  • 1936: Die große und die kleine Welt
  • Im Kino fing es an … Ein Roman um geheimnisvolle Vorgänge im Berliner Westen. Knorr und Hirth, München 1937
  • 1938: Schwarzfahrt ins Glück
  • 1940: Golowin geht durch die Stadt
  • 1942: Die heimliche Gräfin
  • 1943: Die kluge Marianne
  • 1943: Man rede mir nicht von Liebe
  • 1946: Praterbuben
  • 1950: Wer bist du, den ich liebe?
  • 1951: Der schweigende Mund
  • 1952: Wir werden das Kind schon schaukeln
  • 1953: Alles für Papa
  • 1953: Liebeskrieg nach Noten
  • 1953: Wirbel um Irene
  • 1954: Geständnis unter vier Augen
  • 1955: Die Wirtin zur Goldenen Krone
  • 1960: Die Frau am dunklen Fenster

VerfilmungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hugo M. Kritz. In: filmportal.de. Abgerufen am 7. August 2015.
  2. Lexikon der deutschen Krimi-Autoren: Hugo Maria Kritz. In: krimilexikon.de. Abgerufen am 7. August 2015.