Homosexualität in Mosambik

Homosexualität ist in Mosambik gesellschaftlich kaum tabuisiert, wird aber in der Öffentlichkeit nicht stark thematisiert.[1]

Geografische Lage von Mosambik

Rechtliche SituationBearbeiten

Ein Strafgesetz, das ausdrücklich homosexuelle Handlungen unter Strafe stellt, besteht in Mosambik nicht. Das Strafgesetzbuch enthielt bis 2015 aber eine Strafbestimmung, die Handlungen gegen die Natur mit Gefängnisstrafen belegte.[2] Nach Angaben der Organisation ILGA wurde diese Strafbestimmung auch auf sexuelle Handlungen zwischen gleichgeschlechtlichen Personen in der strafrechtlichen Anwendung ausgedehnt.[3] Tatsächlich aber gibt es wenige bis keine Berichte aus Mosambik, wo dieses Gesetz gegen homosexuelle Menschen in den letzten Jahren durchgesetzt wurde.[4] Die Justizministerin von Mosambik Benvinda Lev erklärte 2011, dass homosexuelle Handlungen in ihrem Lande nicht unter Strafe ständen.[5] Am 29. Juni 2015 trat das neue Strafgesetzbuch in Kraft, mit dem Handlungen gegen die Natur nicht mehr unter Strafe stehen.[6]

AntidiskriminierungsgesetzeBearbeiten

Seit 2007 besteht in Mosambik ein gesetzlicher Schutz aufgrund der sexuellen Orientierung in Beschäftigungsverhältnissen.[3][7]

Anerkennung gleichgeschlechtlicher PaareBearbeiten

Eine staatliche Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Paaren besteht weder in der Form der Gleichgeschlechtlichen Ehe noch in einer Eingetragenen Partnerschaft.

Gesellschaftliche SituationBearbeiten

Mosambik gilt im Vergleich zu benachbarten ostafrikanischen und südafrikanischen Staaten (positive Ausnahme Südafrika) als eher toleranter Staat gegenüber LGBT-Personen.[1] Eine kleine LGBT-Community, die aber nicht mit den Maßstäben in westlichen Industriestaaten vergleichbar ist, findet sich vorrangig in der Hauptstadt Maputo.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Salane Muchanga: Mozambique discovers its gay minority, auf www.afrol.com, abgerufen am 22. Dezember 2009 (englisch).
  2. Globalgayz: Gay Mozambique News & Reports
  3. a b ILGA: State-sponsored Homophobia: A world survey of laws prohibiting same sex activity between consenting adults (Memento des Originals vom 6. März 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ilga.org (englisch, PDF-Dokument; 392 kB)
  4. Mary Fitzpatrick: Mozambique, (Lonely Planet), Seite 174
  5. AllAfrica: Praise for Recognition That Gay Sex Not Illegal
  6. [1]
  7. Africa: Outspoken activists defend continent's sexual diversity (Memento des Originals vom 15. Juni 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.afrika.no