Hauptmenü öffnen

Hermann von Dorne (Politiker, 1489)

deutscher Kaufmann und Ratsherr der Hansestadt Lübeck
Siegel des Hermann von Dorne

Hermann von Dorne (* 1489 im Erzstift Bremen;[1][A 1]14. August 1559 in Lübeck) war ein deutscher Kaufmann und Ratsherr der Hansestadt Lübeck.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Hermann von Dorne war Sohn des Lüder von Dorne und seiner Ehefrau Margarethe Stratemann aus Bremen. Der Großvater Nicolaus war in Dornum ansässig. Hermann von Dorne wurde 1522 Lübecker Bürger und am 21. September 1535 nach Beendigung der Wullenwever-Zeit in den Lübecker Rat gewählt. Er ist der Stammvater einer Reihe von Lübecker Bürgermeistern der Familie von Dorne in Lübeck. Er war von 1548 bis 1553 Kämmereiherr. Auf den Hansetagen 1555 bis August 1559 in Lübeck vertrat er die Stadt.

FamilieBearbeiten

Hermann von Dorne war verheiratet mit Elsabe Wibbeking, einer Tochter des aus Westfalen stammenden Lübecker Ratsherrn Konrad Wibbeking. Er erwarb für die Familie von Dorne das Wohnhaus Mengstraße 4. Sein Sohn Hermann von Dorne wurde Kaufmann, Ratsherr und ab 1579 Lübecker Bürgermeister.

LiteraturBearbeiten

  • Georg Wilhelm Dittmer: Genealogische und biographische Nachrichten über Lückeckische Familien aus älterer Zeit, Lübeck 1859, S. 28 (Digitalisat)
  • Emil Ferdinand Fehling: Lübeckische Ratslinie, Lübeck 1925, Nr. 647

AnmerkungenBearbeiten

  1. Mehrere Sekundärquellen aus dem 19. Jahrhundert nennen als Geburtsort auch „Barmen in Westfalen“. Dies ist zweifelhaft, da Barmen im 15. Jahrhundert ein dünn besiedelter lockerer Hofesverband war. Auch die Erwähnung von Westfalen passt nicht recht zu Barmen (heute Stadtteil von Wuppertal), das im 19. Jahrhundert als selbstständige Gemeinde zum Rheinland gehört.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde, Karl Julius Milde, C. F. Wehrmann: Siegel des Mittelalters aus den Archiven der Stadt Lübeck. Bände 5-10. F. Grautoff, 1862, S. 52 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).