Hauptmenü öffnen

Henrik von Appen

Chilenischer Skirennläufer
Henrik von Appen Ski Alpin
Nation ChileChile Chile
Geburtstag 15. Dezember 1994 (24 Jahre)
Geburtsort Santiago de Chile, Chile
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination
Verein Club Andes
Status aktiv
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 30. November 2013
letzte Änderung: 9. Februar 2019

Henrik von Appen (* 15. Dezember 1994 in Santiago de Chile) ist ein chilenischer Skirennläufer.

WerdegangBearbeiten

Von Appen bestritt sein erstes internationales Rennen am 7. August 2009 bei einem FIS-Rennen in Cerro Castor. Ein Tag später gab er sein Debüt im South American Cup. In den Jahren 2011, 2012, 2014 und 2015 nahm er bei Juniorenweltmeisterschaften teil. Sein bestes Ergebnis war 2015 ein 25. Platz im Super G. Bei seiner ersten alpinen Skiweltmeisterschaft 2013 in Schladming erreichte von Appen im Riesenslalom den 67. Platz und im Slalom ist er ausgeschieden. Am 30. November 2013 gab er sein Debüt im Weltcup in der Abfahrt von Lake Louise, Kanada und wurde 63. Am 24. Januar 2014 gab er sein Debüt im Europacup in Val-d’Isère, wurde in der Abfahrt 67. Im selben Jahr nahm von Appen an den olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi teil. Er startete in jeder Disziplin, außer dem Slalom, konnte jedoch nie in die Top-30 gelangen. Bei der WM 2015 in den USA konnte er den 32. Platz in der Kombination erreichen. Am 7. August 2015 gewann er in Chapelco sein erstes Rennen im Riesenslalom im South American Cup. Sein bestes Weltcupresultat war der 32. Platz der Gröden-Abfahrt vom 19. Dezember 2015.[1]

ErfolgeBearbeiten

Olympische WinterspieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

JuniorenweltmeisterschaftenBearbeiten

  • Crans-Montana 2011: DNF1 Slalom, 91. Abfahrt, 84. Super G
  • Roccaraso 2012: DNF1 Abfahrt, 53. Super G, 34. Slalom
  • Jasná 2014: DNF1 Super Kombination, DNF1 Super G, 66. Abfahrt, 58. Riesenslalom, DNF1 Slalom
  • Hafjell 2015: DNF1 Riesenslalom, DNF1 Slalom, 33. Super Kombination, 25. Super G, 33. Abfahrt

South American CupBearbeiten

Saison Gesamt Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2009 - - - - - - - - - - - -
2010 74 20. 16 17. 24 21. 34 14. - - - -
2011 49 54. - - 16 29. 33 33. - - - -
2012 114 23. 12 25. 19 20. 51 9. 32 21. - -
2013 64 48. - - 16 25. 22 41. 26 35. - -
2014 434 5. 137 7. 123 5. 18 39. 96 10. 60 3.
2015 430 5. 80 9. 103 10. 134 2. 68 9. 45 6.
2016 366 6. 102 11. 110 8. 76 7. 60 8. 18 14.
2017 279 11. 115 8. 124 3. 22 28. - - 18 22.
2018 279 10. 30 14. 131 7. 11 57. - - 30 14.
2019 720 2. 240 2. 300 1. - - - - 180 1.

Siege bei South American CupBearbeiten

  • 10 Podestplätze, davon 5 Siege:
Nr. Datum Ort Disziplin
1. 7. August 2015 Argentinien  Chapelco Riesenslalom
2. 3. Oktober 2019 Chile  Corralco Abfahrt
3. 5. Oktober 2019 Chile  Corralco Kombination
4. 5. Oktober 2019 Chile  Corralco Super-G
5. 5. Oktober 2019 Chile  Corralco Super-G

Weitere ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Val Gardena / Groeden (ITA) Men’s Downhill – Results. In: fis-ski.com. 19. Dezember 2015. Archiviert vom Original am 21. Dezember 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fis-ski.com Abgerufen am 19. Dezember 2015.