Hauptmenü öffnen

Helmut Kettenmann

deutscher Hirnforscher und Neurobiologe
Helmut Kettenmann

Helmut Kettenmann (* 12. Januar 1955 in Heidelberg) ist ein deutscher Hirnforscher und Neurobiologe.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Helmut Kettenmann studierte Biologie an der Universität Heidelberg und als Stipendiat der Rotary Foundation an der Universität Miami. In seiner Diplomarbeit 1980 am Institut für Neurobiologie an der Universität Heidelberg bei Melitta Schachner beschäftigte er sich mit den Eigenschaften von Gliazellen, die 1856 von Rudolf Virchow entdeckt wurden und die etwa die Hälfte der Gehirnmasse ausmachen. Seither untersucht er ihre Funktionen im gesunden und kranken Gehirn. Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes promovierte Helmut Kettenmann 1982 in Heidelberg.

Von 1982 bis 1987 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, von 1987 bis 1992 als Heisenberg-Stipendiat an der Universität Heidelberg. 1993 nahm er den Ruf als Leiter der Forschungsgruppe „Zelluläre Neurowissenschaften“ an das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch an. Seit 1996 ist er Professor für Zelluläre Neurobiologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Er hat 1994 die Tagungsreihe „European Meeting on Glial Cells in Health and Disease“ gegründet. Im Sommer 2013 organisierte er diese Tagung zum dritten Mal. Seit 1988 gibt er gemeinsam mit Bruce R. Ransom die wissenschaftliche Zeitschrift GLIA heraus. Kettenmann war Präsident der Federation of European Neuroscience Societies (FENS) von 2008 bis 2010 und 2013 bis 2015 Präsident der deutschen Neurowissenschaftlichen Gesellschaft. Er war Mitglied des Search Committee Life Sciences beim Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft.[1]

Preise, Auszeichnungen und MitgliedschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mitgliederporträt@1@2Vorlage:Toter Link/www.koerber-stiftung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Website der Körber-Stiftung, abgerufen am 24. Mai 2013.
  2. Mitgliedseintrag von Prof. Dr. Helmut Kettenmann (mit Bild) bei der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, abgerufen am 15. Juli 2016.